Tischtennis: NRW-Liga-Duo feiert knappe Siege
Brakel und Bergheim in starker Form

Kreis Höxter (WB). In der Tischtennis-NRW-Liga haben die Damen aus Brakel und Bergheim ihre guten Vorleistungen bestätigt und jeweils knappe 7:5-Siege eingefahren. Während es für NRW-Ligist Daseburg und Herren-Verbandsligist Menne jeweils deftige Niederlagen setzte, verpasste Bad Driburg in der Verbandsliga den ersten Punkt nur knapp.

Sonntag, 20.09.2020, 11:09 Uhr aktualisiert: 20.09.2020, 11:12 Uhr
Lea Litschke hat für NRW-Ligist DJK Adler Brakel den entscheidenden siebten Punkt zum Sieg gegen Ottmarsbocholt geholt. Foto: Sylvia Rasche

Damen NRW-Liga

DJK Brakel – SC Ottmarsbocholt 7:5 „Besonders das untere Paarkreuz mit vier Siegen war der Schlüssel zum Erfolg“, zeigt sich Teamchefin Claudia Schäfers mit der Leistung ihrer Mannschaft zufrieden. Silvia van Gorp und Schäfers selbst bewiesen in der Begegnung mit Ottmarsbocholt, das wie Brakel in der Vorsaison aus der Oberliga abgestiegen war, sowohl ihre Spiel- als auch ihre Nervenstärke.

„Dass wir starken Gegnerinnen gegenüber standen, zeigt sich alleine daran, dass Patricia Nitzsche ihr erstes Einzel der Saison verloren hat“, lobt Schäfers auch das gegnerische Team. Neben den zwei Siegen von Nitzsche, Schäfers und van Gorp konnte sich auch Lea Litschke in die Siegerliste eintragen – sie holte den wichtigen siebten Punkt, der schlussendlich den Sieg bescherte. Hinter den beiden ungeschlagenen Spitzenreitern aus Cappel und Steele belegen die Nethestädterinnen mit 5:1-Punkten aktuell den dritten Platz.

SV Bergheim – TTC Dortmund-Wickede 7:5 „Der Start verlief aus unserer Sicht sehr unglücklich“, berichtet Amelie Pucker, die sich wie Finja Kaubisch mit zwei Punkten Differenz im Entscheidungssatz geschlagen geben musste. Da im Anschluss auch Lina-Marie Engelmann verlor, lagen die Emmerstädterinnen mit 0:3 zurück. „Danach haben wir uns jedoch zurückgekämpft und doch noch den Sieg eingefahren. Insgesamt haben wir heute als Mannschaft voll überzeugt“, so Pucker weiter. Die Punkte für den SVB holten Finja Kaubisch (2), Amelie Pucker (2), Lina-Marie Engelmann und Miriam Thiele (2).

DJK Cappel – TTV Daseburg 11:1 „Die Niederlage war verdient, die Höhe jedoch nicht“, resümiert Celine Dierkes das Aufeinandertreffen mit dem Liga-Primus der NRW-Liga. „Wir haben zwar nicht unser bestes Tischtennis gespielt, jedoch wären ein bis zwei weitere Punkte durchaus verdient gewesen“, führt Dierkes weiter aus. Bei elf gewonnenen Sätzen war es lediglich Anna-Lena Kraemer, die sich einmal in die Siegerliste eintragen durfte. Celine Dierkes, Linda Müller und Gaby Daly blieben jeweils ohne Erfolg.

Herren Verbandsliga

TuS Bexterhagen – SV Menne 10:2 Böse Niederlage auch für den SV Menne. „Wir haben heute nicht unsere Normalform erreichen können. Lediglich Boris Sittig und Romeo Solfato haben jeweils einen Sieg eingefahren“, analysiert Mannschaftsführer Michael Koch das Gastspiel in Bexterhagen, bei dem die Menner ohne Szymon Kulczycki und Jens Wiegand, dafür aber mit Pascal Rochell und Malte Mutter antraten. „Wir müssen uns gewaltig steigern, denn in zwei Wochen wollen wir gegen Geseke wieder angreifen“, richtet Koch den Blick nach vorn. Geseke hat aktuell ebenfalls 2:2-Punkte auf dem Konto.

Damen Verbandsliga

TuS Victoria Dehme - TuS Bad Driburg 7:5 Der TuS bleibt weiterhin glück- und erfolglos. Beim Auswärtsspiel in Dehme waren die Kurstädterinnen dem Punktgewinn sehr nahe – am Ende standen sie jedoch zum wiederholtem Male mit leeren Händen dar. „Heute war wieder mehr drin. Wir sind sehr enttäuscht, dass es nicht gereicht hat“, sagt Maike Stroop nach der Partie. Spielerin des Tages war auf Seiten des TuS Alexandra Eirich, die gleich drei Erfolge landete. Barbara Siekmann und Maike Stroop verließen jeweils einmal als Siegerinnen den Tisch.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7592712?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F4850275%2F
Hakenkreuz-Christbaumkugel in Chat-Gruppe der Polizei
Im Dritten Reich gab es Christbaumkugeln mit Hakenkreuz. Dieses Bild entstand in einer Ausstellung über historischen Weihnachtsschmuck. Das Gesetz erlaubt das Zeigen eines solchen Fotos in Berichten über zeitgeschichtliche Vorgänge. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker