Fußball-Landesliga: Brakel und Nieheim starten zu Hause
Mit Vollgas auf die Piste

Nieheim/Brakel (WB). Mit zwei Heimspielen starten die beiden Fußball-Landesligisten Spvg Brakel und FC Nieheim in die Saison. Nach der langen Pause überwiegt große Vorfreude, allerdings haben beide Teams auch Personalsorgen.

Samstag, 05.09.2020, 04:00 Uhr
In der Vorsaison hat der FC Nieheim gegen Steinhagen gewonnen. Das Team der Gäste ist allerdings mit 27 neuen Akteuren ein völlig anderes als damals. Und auch Nieheims Hendrik Müller (rechts) muss am Sonntag passen. Er hat sich einen Bänderriss zugezogen. Foto: Gunnar Feicht

Spvg Brakel - SC Maaslingen. „Bei uns freuen sich alle auf das erste Heimspiel nach sechs Monaten und werden nicht 100, sondern 120 Prozent geben, um mit einem Sieg zu starten“, berichtet Brakels Trainer Haydar Özdemir und spricht von einer positiven Stimmung im Training. „Wir wollen unsere gesamten PS auf die Piste bringen.“ Dabei werde man sich nicht verstecken. Haydar Özdemir erwartet gegen Maaslingen, das im letzten Spiel vor der Corona-Pause den damaligen souveränen Spitzenreiter Espelkamp geschlagen hat und auch in der aktuellen Vorbereitung gute Resultate auf den Platz brachte, eine kampfbetonte Partie. „Jeder muss erst mal wieder seinen Spielrhythmus finden. Je schneller das gelingt, umso besser“, betont der Coach. Ein Sieg beflügele das Team auf dem Weg dahin. Zum Auftakt fallen Viktor Thomas, Felix Derenthal und Colin Thüs aus. Anstoß ist am Sonntag um 14.30 Uhr.

FC Nieheim - Spvg Steinhagen. Nieheims Trainer Ufuk Basdas hat im Vorfeld der Saison von einer Wundertüte gesprochen – und damit die Landesliga allgemein beschrieben. Ganz besonders dürfte das aber auch den ersten Gast in Nieheim zutreffen. Gleich 27 neue Spieler hat die Spvg Steinhagen in der Sommerpause verpflichtet und muss einen kompletten Umbruch meistern. „Solche Gegner kann man immer am schwersten einschätzen. Das ist gefährlich“, sagt Ufuk Basdas, der mit einem Erfolgserlebnis in die Spielzeit starten will. Dabei hat er genug mit seinem eigenen Team zu tun. „Die Liste der Spieler, hinter denen am Freitag noch ein Fragezeichen stand, ist lang“, berichtet Basdas. Definitiv ausfallen wird Kapitän Hendrik Müller. Er hat sich im letzten Testspiel unter der Woche gegen den SV Höxter (0:2) einen Bänderriss im Sprunggelenk zugezogen und muss damit noch länger pausieren. Tobias Puhl befindet sich im Urlaub. Fraglich sind die Einsätze von Roland Sitnikov, Giovanni Ovenhausen-Martinez, Philippe Soethe, Ahmet Aydincan, Lars Thorenmeier und Thomas Bauer. „Alle sind angeschlagen. Ich hoffe aber, dass der eine oder andere von ihnen Sonntag spielen kann“, blickt Basdas voraus.

Der Nieheimer Kader ist bekanntlich nicht der größte. „Ich habe aber vollstes Vertrauen in jeden einzelnen Spieler. Wir werden die Situation meistern“, ist er sich sicher. In der ausgeglichenen Liga wünscht er sich einen erfolgreichen Start. „Es ist wichtig, gleich voll da zu sein“, betont der Coach. Anstoß ist am Sonntag um 15 Uhr.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7567051?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F4850275%2F
Trier: Auto erfasst und tötet zwei Menschen in Fußgängerzone
Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr nahe der Fußgängerzone in Trier.
Nachrichten-Ticker