Reitturnier RV Nethegau Brakel: Lokalmatador siegt als letzter Starter im Punktespringen Friedel gibt kräftig Gas

Brakel (WB). Die Letzten werden die Ersten sein. Als Letzter von 40 Startern gewinnt Lokalmatador Markus Friedel mit seinem Fuchswallach „Lubopp“ das M*-Punktespringen beim traditionellen Frühjahrsturnier des Reiterverein Nethegau Brakel. Zweiter wird der Paderborner Markus Engelhard. Markus Friedel holt zudem den dritten Platz und legt zum Saisonauftakt einmal mehr starke Ritte hin.

Von Lena Brinkmann
Dreimal Markus beim Brakeler Frühjahrsturnier vorne: Lokalmatador Markus Friedel (links) gewinnt auf “Lubopp” das M-Punktespringen vor Markus Engelhard vom RV Altenautal mit “Chester”. Auch der Bronzerang geht an Markus Friedel.
Dreimal Markus beim Brakeler Frühjahrsturnier vorne: Lokalmatador Markus Friedel (links) gewinnt auf “Lubopp” das M-Punktespringen vor Markus Engelhard vom RV Altenautal mit “Chester”. Auch der Bronzerang geht an Markus Friedel. Foto: Lena Brinkmann

Neben dem M*-Punktespringen mit Joker hatte zuvor ein M*-Stilspringen in der Brakeler Reithalle Premiere. Hier ritt Claudia Sander von der RSG Eggeland Alhausen mit ihrem „Armani Code“ eine schöne Runde und holte als beste heimische Starterin den dritten Platz. „Die Resonanz von den genannten Reiterinnen und Reitern ist sehr gut. 45 hatten im Vorfeld für das M-Punktespringen genannt und 40 sind an den Start gegangen“, berichtete Michaela Drewes, die zusammen mit Claudia Breker und ihrem Team die Meldestelle beim Brakeler Frühjahrsturnier leitete.

Spannend ging es im M*-Punktespringen mit Joker zu. Hierbei galt es für die Reiterinnen und Reiter für jedes fehlerfrei überwundene Hindernis die entsprechende Punktzahl zu sammeln. Am Ende des Parcours lauerte dann noch der Joker, der als hoher Schmalsprung bunt und luftig gebaut war. Inklusive Joker betrug die Gesamtpunktzahl 54 Punkte. Von 40 Teilnehmern erreichten 15 Reiterinnen und Reiter die volle Punktzahl. Bereits als zweiter Starter setzte Markus Engelhard mit seinem jungen, schnellen Pferd „Chester“ in fehlerfreien 49 Sekunden gleich ein Ausrufezeichen. Der Joker entpuppte sich im großen Starterfeld nicht als Fehlerquelle. Beim Ritt gegen die Uhr wurden bereits vorher im Parcours Fehler kassiert. In 51 Sekunden überquerte Hubertus Spieker mit „Alaska“ die Ziellinie. Das war am Ende der fünfte Platz und das zweitbeste Ergebnis aus heimischer Sicht. „Ich bin sehr zufrieden, denn es war der erste Start in dieser Saison und ich bin nicht übermäßig Tempo geritten“, freute sich Spieker.

Im Verlauf des Parcours von Lisa Mahlmann raunte es durch das Publikum „Das ist der Sieg“, denn blitzschnell war die Steinheimerin mit ihrer „Rijenna“ unterwegs. Doch die letzte Wendung auf den Joker holte die 20-Jährige ein bisschen zu weit aus, was am Ende trotzdem der tollte sechste Platz war. „Mein Pferd und ich sind eine Einheit“, freute sich Lisa Mahlmann über das starke Ergebnis zum Saisonauftakt. An der vorgelegten Zeit von Markus Engelhard schien nichts mehr zu rütteln. Doch Markus Friedel vom gastgebenden Verein unterbot die Führung als letzter Starter noch einmal um eine Sekunde. „Ich freue mich, denn das sind zwei neue Pferde, mit denen ich Erster und Dritter geworden bin. Sie sollen in dieser Saison die ganz schweren Springen laufen“, sagte Friedel.

Auch der reiterliche Nachwuchs präsentierte sich zum Saisonauftakt stark. Mia Walter vom RV Nethegau zeigte im Dressur- und Springsattel starke Leistungen und holte Top-Platzierungen. Ihre Vereinskollegin Nele Unruhe gewann die E-Dressur und wurde in der A-Dressur Dritte. Josefine Niedermeyer von der RSG Eggeland Alhausen gewann die zweite Abteilung des A-Stilspringens.

Reit-Resultate

E-Dressur: 1. Nele Unruhe, Elfenglück (Brakel) 7,6, 2. Kristin Petrikowski, Bonita (Schlangen) 7,4, 3. Charlotte Sprenger, Coco Caramell (Brakel) 7,3. A-Dressur: 1. Mia Brockbals, Sambucca (Oerlinghausen) 7,8, 2. Mia Walter, Abrisco (Brakel) 7,7, 3. Nele Unruhe, Elfenglück (Brakel) 7,6. A-Stilspringen: 1. Abt.: 1. Gregor Fiege, Calcento (Diemeltal) 8,2, 2. Gena-Lee Hirth, Pe Pe (Duderstadt) 8,0, 3. Sarah Behre, Liebelei vom Lichtenwalde (Brakel) 7,8, 3. Mia Walter, Abrisco, Abrisco (Brakel) 7,8. 2. Abt.: 1. Josefine Niedermeyer, Florali (Alhausen) 8,4, 2. Melina Schrammel, Gameboy (Schwalmpforte) 8,3. 3. Sarah Deumer, Cant Stop (Cherusker) 8,2. L-Springen: 1. Fabian Krome, Coulthard (Brakel) 0/45.92, 2. Vanessa Albersmeier, Cabaliere de Chike (Cherusker) 0/48.24, 3. Michael Rüther-Rohde, Perry Girl (Brakel) 0/49.85. Springpferde L: 1. Marie Rellensmann, Casper (Eschenbruch) 8,6, 2. Markus Friedel, Mescorial (Brakel) 8,4, 3. Markus Engelhard, Crispy Crumble (Altenautal) 8,3.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7316164?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F4850275%2F