Fußball-Regionalliga: Bökendorf strebt im Kellerduell gegen den SV Budberg den ersten Saisonsieg an
Wenn nicht jetzt, wann dann?

Bökendorf  (WB/bri). Der nächste direkte Konkurrent bitte: In der Regionalliga empfängt der Tabellenvorletzte SV Bökendorf an diesem Sonntag im Kellerduell den Viertletzten SV Budberg. Im neunten Spiel soll der erste Sieg her.

Donnerstag, 31.10.2019, 17:32 Uhr aktualisiert: 01.11.2019, 12:44 Uhr
Der Ball muss in Tor: Marina Heidebrecht (rechts) spielt mit dem SVB auf Sieg. Foto: Jürgen Drüke

Die Budbergerinnen haben mit aktuell sieben Punkten einen Nichtabstiegsplatz inne. Die Bökendorferinnen (fünf Zähler) würden mit einem Dreier am Kontrahenten vorbeiziehen. »Wenn nicht jetzt, wann dann?« Das kann nur das Motto beim SVB sein, nachdem inzwischen zahlreiche Matchbälle gegen unmittelbare Konkurrenten vergeben wurden. Die Serie siegloser Spiele soll endlich reißen. »Die Moral und die Stimmung sind gut. Das passt«, weiß SVB-Spielertrainerin Tina Drewitz und stellt das Positive heraus. »Wir haben seit fünf Spielen nicht mehr verloren und spielen mit den Konkurrenten auf Augenhöhe. Zuletzt habe der SVB beim 2:2 gegen Moers gut begonnen. »Wir müssen eine Führung verwalten können und fokussiert sein, ein Tor mehr zu schießen als der Gegner.«

Schwieriges Jahr

Die beiden Kontrahenten haben im vergangenen Jahr eine starke erste Regionalliga-Saison gespielt. Nun verläuft das schwierige zweite Jahr für die Teams ähnlich. Die beiden SVB`s stehen im Tabellenkeller und kämpfen gegen den Abstieg. Mit dem Unterschied, dass der SV Budberg bereits zwei Saisonsiege eingefahren hat. Die Gäste haben häufiger verloren und stehen mit nur zwei Zählern mehr knapp vor dem SV Bökendorf. »Uns unterlaufen immer wieder leichte Fehler in der Defensive. Zudem ist die Chancenverwertung mangelhaft. Einige Spielerinnen denken, dass die Dinge wie im vergangenen Jahr von alleine gelingen werden. Hoffentlich haben wir uns zuletzt mit dem Sieg gegen Aachen das nötige Selbstvertrauen geholt, um vom schweren Auswärtsspiel in Bökendorf etwas Zählbares mitzunehmen«, stellt Budbergs Trainer Jürgen Raab heraus. Beim SV Bökendorf wird die lange verletzte Jana Leuchtmann, die im Sommer von Phönix Höxter kam, die Offensive verstärken.

Der Anpfiff zwischen SVB und SVB erfolgt an diesem Sonntag um 13 Uhr. Tipp: 2:1

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7035663?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F4850275%2F
Moderna will Zulassung für Corona-Impfstoff in EU beantragen
Eine Krankenschwester bereitet eine Spritze mit einem potenziellen Impfstoff der US-Biotech-Firma Moderna gegen Covid-19 vor.
Nachrichten-Ticker