Verfolgerduell in der Landesliga SpVg. kämpft in Maaslinger Heimfestung

Brakel  (WB). Nach dem 2:2 gegen Spitzenreiter VfL Theesen folgt der Tabellenzweite RW Maaslingen. Für die SpVg. Brakel ist das in der Fußball-Landesliga sechs Spieltage vor Abschluss der Saison eine erneut reizvolle Aufgabe und Herausforderung.

Von Jürgen Drüke
Daniel Suermann (links) schaltet mit der SpVg. Brakel beim Tabellenzweiten RW Maaslingen den Vorwärtsgang ein.
Daniel Suermann (links) schaltet mit der SpVg. Brakel beim Tabellenzweiten RW Maaslingen den Vorwärtsgang ein. Foto: Niklas Plückebaum

Platz sechs belegen die Rot-Schwarzen. Ein Rang unter den Top-Five soll es am Ende nach Möglichkeit sein. Die Nethestädter sind nach dem 3:1-Erfolg gegen den VfB Schloß Holte und eben dem 2:2 gegen Primus Theesen wieder vollends auf Kurs. »Maaslingen spielt auf einem konstant gute Level. In der vergangenen Saison hat das Team noch um den Klassenerhalt gekämpft. Jetzt stehen sie oben«, hat SpVg.-Trainer Burkhard Sturm großen Respekt vor den Leistungen und der Entwicklung des Tabellenzweiten. Insbesondere die RWM-Heimstärke ist mit acht Siegen aus bisher neun Partien imponierend.

Kling wieder fit

Maaslingen ist eine Nummer, wenngleich der SpVg.-Coach glaubt, dass Theesen aufgrund seiner Klasse und spielerischen Vorzüge aufsteigen wird. Bei den Gästen werden Nils Fähnrich (fünfte gelbe Karte) und Oliver Markus (verletzt) fehlen. Mittelfeldmotor Dominik Kling hat nach seiner Muskelverletzung in dieser Woche beschwerdefrei trainiert und wird wieder zum Kader gehören. Die ranghöchste Fußballmannschaft aus dem Kreis Höxter hat sich einiges vorgenommen und würde natürlich am liebsten die Heimfestung stürmen.

Weiterhin laufen die Planungen für die kommende Saison auf Hochtouren. Mit Tino Dittrich und Pascal Otte werden ab 1. Juli zwei Talente aus dem A-Juniorenteam in die erste Mannschaft aufrücken. »Das ist unser Weg. Wir werden das Personal aufgrund der guten Nachwuchsförderung weiterhin aus der A-Jugend rekrutieren«, hebt Sturm hervor.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.