Nach der Pokal-Kür reist Landesligist Brakel nach Steinhagen Der Alltag ruft

Brakel (WB). Nach der Kür im Pokal stehen nun wieder Pflichtaufgaben im Landesliga-Alltag auf dem Programm der SpVg. Brakel. An diesem Sonntag stellt sich das Team am Cronsbach bei der SpVg. Steinhagen vor.

Von Sylvia Rasche
Brakels Kapitän Dominik Kling bahnt sich den Weg. Nach der Pokal-Kür gegen den Drittligisten Sportfreunde Lotte ist die Spielvereinigung nun wieder in der Landesliga gefordert. In Steinhagen erwartet der Trainer ein heißes Match.
Brakels Kapitän Dominik Kling bahnt sich den Weg. Nach der Pokal-Kür gegen den Drittligisten Sportfreunde Lotte ist die Spielvereinigung nun wieder in der Landesliga gefordert. In Steinhagen erwartet der Trainer ein heißes Match. Foto: Sylvia Rasche

»Da erwartet uns ein ganz heißes Spiel«, hat Trainer Burkhard Sturm seine Elf bereits vorgewarnt. Steinhagen gehöre seit Jahren zu den besten Landesligisten und werde auch diesmal wieder unter den Top-Fünf erwartet, betont Sturm. In der Vorsaison kamen beide Kopf an Kopf ins Ziel. Aufsteiger Brakel als Tabellenvierter, Urgestein Steinhagen als Tabellenfünfter. Ein enges Match auf Augenhöhe dürften sich beide auch an diesem Sonntag liefern.

Brakel ist durch das Pokalspiel gegen den Drittligisten Sportfreunde Lotte vor knapp 1500 Fans am Dienstag nicht aus dem gewohnten Rhythmus gerissen worden. »Wir trainieren normalerweise Dienstag, Donnerstag und Freitag. Da mussten wir uns nicht umstellen«, sagt Burkhard Sturm. Durch die auch läuferisch sehr intensive Partie hätten einige Akteure am Folgetag zwar »dicke Beine« gehabt, das habe sich in der Zwischenzeit aber wieder gegeben. »Dieses Spiel vor der tollen Kulisse war ein echtes Highlight für die Jungs. Jetzt müssen wir aber wieder im Liga-Alltag bestehen«, meint der Coach.

Wie schwer das sein kann, zeigte sich bereits vor einer Woche zum Auftakt gegen Bad Lippspringe, als letztlich ein knapper Zittersieg heraussprang. »Wichtig war, dass wir das Spiel am Ende noch gewonnen haben. Zum Auftakt läuft es manchmal noch nicht so richtig rund, außerdem hat sich Lippspringe auch gut verstärkt«, stellt sich Burkhard Sturm vor seine Mannschaft. Auch an diesem Sonntag wird die ihr ganzes kämpferisches und spielerisches Geschick in die Waagschale werfen müssen. »Steinhagen hat sich personell kaum verändert und ist gerade zu Hause enorm stark«, weiß der Trainer, hat sich außerdem über den Saisonauftakt des Gegners informiert und relativiert somit die Auftaktniederlage gegen Vlotho. »Steinhagen soll tonangebend gewesen sein und sich sehr gute Chancen erarbeitet haben. Zwei Vlothoer Konter haben die Partie entschieden. Gegen uns werden sie versuchen, diesen Saisonstark gerade zu rücken.« In der Vorsaison haben sich die Brakeler als Aufsteiger in Steinhagen sehr schwer getan und 1:2 verloren, im Rückspiel gab es dann aber einem deutlichen 6:0-Sieg im Thermo-Glas-Stadion. In Steinhagen werden die Brakeler nicht nur deswegen sogar als Mitfavorit gehandelt. Die »Offensivstärke und die schnellen Stürmer« haben sich sogar schon bis zu Steinhagens Neuzugang Matthias Freyermuth herumgesprochen.

Beim Vorjahresaufsteiger werden in der Innenverteidigung allerdings weiterhin Hendrik Derenthal und Philipp Werner fehlen, die sich zum Auftakt vor einer Woche verletzt hatten. Außerdem hat Felix Derenthal nach dem Pokaleinsatz Kniebeschwerden. Oumar Fofana ist inzwischen aus Guinea zurück, wird aber wohl erst in der kommenden Woche wieder einsatzbereit sein.

Das nächste Heimspiel haben die Brakeler übrigens verlegt. Schon am Donnerstag, 24. August, erwartet die SpVg. den TuS Tengern im Thermo-Glas-Stadion. Anstoß ist um 19.30 Uhr.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.