Fußball: Borgentreich setzt auf interne Lösung
Christopher Brand wird VfR-Trainer

Borgentreich (WB/syn). Fußball-Bezirksligist VfR Borgentreich geht mit einem Trainer aus den eigenen Reihen in die neue Saison. Christopher Brand wird Nachfolger von Frank Kleine-Horst. Das hat VfR-Sportdirektor Thomas Schulte am Sonntag bekannt gegeben.

Sonntag, 02.08.2020, 18:51 Uhr aktualisiert: 02.08.2020, 18:56 Uhr
Christopher Brand wird neuer Trainer des Bezirksligisten VfR Borgentreich. Foto: Sylvia Rasche

Brand war bisher schon als Co-Trainer der ersten Mannschaft tätig. Der 34-Jährige durchlief alle Jugendmannschaften und war auch in allen Seniorenmannschaften als Spieler für den VfR Borgentreich am Ball. Als Trainer betreute er bereits einige Jugendmannschaften des Vereins. Im Seniorenbereich ist es seine erste Station als Chefcoach.

In der kommenden Saison bekleidet der Borgentreicher damit eine Doppelfunktion im Verein, da er auch als zweiter Vorsitzender tätig ist. „Christopher hat das volle Vertrauen von Vorstand und Mannschaft“, stellt Thomas Schulte in einer Pressemitteilung heraus. Brand will mit der Mannschaft den erneuten Klassenerhalt anpeilen. Es ist nach dem Aufstieg 2017 das vierte Jahr in Folge für die Rot-Schwarzen in der Bezirksliga. „Der neue Trainer kennt die Mannschaft und befindet sich bereits in der Vorbereitung auf die neue Bezirksliga-Saison. Wir gehen damit zuversichtlich in die neu aufgestellte Liga“, betont Schulte im Namen des VfR-Vorstandes.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7518473?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F4850267%2F
Auf Bürger kommen massive Einschränkungen im Alltag zu
Der Bund will nur noch die Lieferung und Abholung von Speisen für den Verzehr zu Hause erlauben.
Nachrichten-Ticker