Hochstift-Cup: Laura Stuhldreyer und Matthias Berkemeier sind in Leiberg eine Klasse für sich
Der doppelte Dreifach-Triumph

Leiberg/Kreis Höxter (WB/syn) -

Die Bad Driburgerin Laura Stuhldreyer und der Everser Matthias Berkemeier haben alle sechs Siegerpokale beim virtuellen Hochstift-Cup-Lauf in Leiberg unter sich aufgeteilt. Das Duo setzte sich jeweils über fünf, über zehn und über 20 Kilometer an die Spitze des Feldes.

Dienstag, 20.04.2021, 12:19 Uhr aktualisiert: 22.04.2021, 09:12 Uhr
An der Bad Driburgerin Laura Stuhldreyer geht in Leiberg kein Weg vorbei. Sie sichert sich alle drei Gesamtsiege der Frauen.

Möglich wurde dieser doppelte Dreifach-Triumph durch die über zwei Wochenenden andauernden virtuellen Läufe. Auf der Originalstrecke durften die Athleten über alle Distanzen an den Start gehen. „Am Sonntag des zweiten Wochenendes war ich ganz schön platt“, bekennt Laura Stuhldreyer freimütig. Vor allem die Höhenmeter des Leiberger Volkslaufes seien ordentlich in die Beine gegangen.

Die Bad Driburgerin, die schon zum Auftakt der Hochstift-Cup-Serie in Salzkotten beide Strecken der Frauen-Gesamtwertung gewonnen hatte, bewies ihre aktuell starke Form nun erneut. 23:12 Minuten über 5,2 Kilometer brachten ihr den Frauen-Gesamtsieg hauchdünn vor der Hembserin Claudia Reinold ein, die nur sechs Sekunden länger benötigte. Beide liefen damit als einzige Frauen in die Top-10 des gesamten Feldes.

Matthias Berkemeier von den LF Lüchtringen hat alle drei Strecken der Männer gewonnen.

Matthias Berkemeier von den LF Lüchtringen hat alle drei Strecken der Männer gewonnen. Foto: Sylvia Rasche

15 Sekunden Vorsprung auf den Lokalmatador Felix Schmidt (Leiberg) hatte am Ende der für die LF Lüchtringen startende Matthias Berkemeier. Er hatte beim Sälzerlauf vor Ostern die Zehner-Strecke für sich entschieden.

Michael Gordon vom VfL Eversen wurde mit Platz 22 der Gesamtwertung zweitbester Mann aus dem Kreis Höxter.

Über die zehn Kilometer sicherte sich Laura Stuhldreyer den Sieg in 40:35 Minuten. Verena Krois aus Borchen benötigte in 40:57 als zweitbeste Frau gute 20 Sekunden länger. Bei den Männern blieb Matthias Berkemeier als einziger Teilnehmer unter der 35-Minuten-Marke. Er erreichte das Ziel in 34:50. Stark präsentierte sich auch Jonas Mönnig von der Non-Stop-Ultra Brakel in 37:27 auf Platz vier der Gesamtwertung.

Die lange Strecke über 20 Kilometer dominierte Matthias Berkemeier in 1:16,06 Stunden. Laura Stuhldreyer, die für das Paderborner Braun-Vision-Team startet, hatte als Zehnte der Gesamtwertung in 1:28,53 Stunden sogar stolze 17 Minuten Vorsprung auf die zweite Frau.

Insgesamt beteiligten sich 604 Athleten an der zweiten Station des (bisher noch ausschließlich) virtuellen Hochstift-Cups 2021. Die dritte Etappe steht Mitte Mai mit dem Residenz-Abendlauf in Schloß Neuhaus auf dem Programm. Auch dieser Lauf wird ausschließlich virtuell ausgetragen.

Hier die Altersklassensieger aus dem Kreis Höxter auf einen Blick.5,2 Kilometer:W30: Laura Stuhldreyer, W45: Claudia Reinold (Non-Stop-Ultra Brakel), U10: Jonas Kleibrink (TuS Hembsen), U23: Matthias Berkemeier (LF Lüchtringen), M40: Markus Burges (Non-Stop-Ultra Brakel). 10 Kilometer: wU23: Alisa Zimmermann (Non-Stop-Ultra Brakel), W30: Laura Stuhldreyer, mU23: Matthias Berkemeier (LF Lüchtringen), M70: Adalbert Grüner (Non-Stop-Ultra Brakel). 20 Kilometer: W30: Laura Stuhldreyer, U23: Matthias Berkemeier (LF Lüchtringen),.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7925677?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F4850276%2F
Arminia hat alles in der Hand
Andreas Voglsammer feiert sein Tor zum 1:1-Endstand.
Nachrichten-Ticker