Badminton: Bezirksklassen-Spitzenreiter freut sich auf die Rückkehr in die Bezirksliga
TuS Bad Driburg vorzeitig Meister

Bad Driburg (WB). Mission erfüllt: Der TuS Bad Driburg hat zwei Spieltage vor Saisonende den Aufstieg in die Badminton-Bezirksliga perfekt gemacht. Gegen den SC Ostenland siegten die Badestädter mit 6:2 und sind damit nicht mehr vom ersten Platz zu verdrängen.

Montag, 09.03.2020, 13:46 Uhr aktualisiert: 09.03.2020, 13:48 Uhr
Das Meisterteam des TuS Bad Driburg hinten von links: Kai Bönnighausen, Sven Pfennings, Magnus Wiechers, Jan Wiechers, vorne von links: Anika Pfennings, Nadine Ischen und Daniel Stude.

Für den verhinderten Kai Bönnighausen sprang Daniel Stude ein und holte im ersten Doppel an der Seite von Magnus Wiechers den ersten Punkt für Driburg. Als in der Folge aber das zweite Herren-Doppel und das Damen-Doppel an Ostenland gingen, sah alles nach einer schweren Partie aus. Daniel Stude glich mit seinem Dreisatz-Sieg im Einzel zum zwischenzeitlichen 2:2-aus.

Anika Pfennings und Jan Wiechers ließen in ihren Einzeln nichts anbrennen und brachten Driburg mit 4:2 in Führung. Aus den noch ausstehenden beiden Matches brachten die Badestädter also noch einen Zähler, um den Aufstieg vorzeitig perfekt zu machen. „Den hat Sven Pfennings dann in einem sehr spannenden Einzel in der Verlängerung des dritten Satzes mit 23:21 gewonnen“, stellt Jan Wiechers heraus und lobt seinen jungen Teamkollegen für die spielerische Leistung und die Nervenstärke.

Magnus Wiechers und Nadine Ischen holten dann auch noch den Sieg im Mixed und rundeten den gelungenen Auftritt der Driburger damit ab.

„Wir freuen uns sehr, dass wir aufgestiegen sind und dass wir in der starken und ausgeglichenen Staffel zwei Spieltage vor Ende den Aufstieg perfekt machen konnten“, fasst Jan Wiechers zusammen und blickt auch schon nach vorne: „Die nächsten zwei Spiele wollen wir auch noch erfolgreich gestalten und nach Möglichkeit die Saison ohne Niederlage abschließen.“

Am kommenden Samstag treffen die Bad Driburger in eigener Halle auf den Tabellenzweiten Club 85 Paderborn, können aber nicht mehr vom Tabellenthron verbannt werden.

Start präsentiert sich in der laufenden Spielzeit auch die zweite TuS-Mannschaft, die ebenfalls in der Bezirksklasse aufschlägt. Vor einem Jahr noch hauchdünn dem Abstieg entronnen, belegt die Reserve mit ausgeglichenen 10:10 Punkten den vierten Tabellenplatz.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7318719?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F4850276%2F
Schleusener rettet Nürnberg vor dem Abstieg - Oral: «brutal»
Das Team des 1. FC Nürnberg jubelt über den erlösenden Treffer zum 3:1.
Nachrichten-Ticker