Fußball-Regionalliga: SV Rödinghausen reist zu den SF Siegen Nijhuis ärgert sich übermangelhafte Einstellung

Rödinghausen (WB). Etwas verärgert haben die Regionalliga-Fußballer des SV Rödinghausen ihren Trainer in dieser Woche. Deshalb droht Alfred Nijhuis einigen Akteuren vor dem drittletzten Saisonspiel mit der Bank oder gar der Tribüne. Vor dem Spiel bei den SF Siegen fordert er zudem wieder eine bessere Einstellung.

Von Gerrit Nolte
Rödinghausens Trainer Alfred Nijhuis (rechts) ist mit der Trainingsleistung einiger Spieler unter der Woche nicht einverstanden gewesen. Deshalb fordert er am Samstag in Siegen eine deutlich bessere Einstellung, um erfolgreich zu sein.
Rödinghausens Trainer Alfred Nijhuis (rechts) ist mit der Trainingsleistung einiger Spieler unter der Woche nicht einverstanden gewesen. Deshalb fordert er am Samstag in Siegen eine deutlich bessere Einstellung, um erfolgreich zu sein. Foto: Jens Göbel

»Bei einigen Spielern war es diese Woche im Training ganz bitter. Wenn sie meinen, dass sie ihren Stammplatz sicher haben, täuschen sie sich«, ist Alfred Nijhuis unzufrieden und deutet an, dass sich der eine oder andere auf der Bank wiederfindet oder nicht im Kader stehen wird. »Wir versuchen alles, um zu gewinnen und arbeiten professionell. Das geht damit los, dass wir sogar unser Essen auf die Fahrt mitnehmen, um top vorbereitet zu sein«, macht der Coach deutlich, dass er eine Gegenleistung von seinen Spielern erwartet. Das komplette Team wird sich vor der Partie am Wiehenstadion einfinden und gemeinsam nach Siegen aufbrechen. Sonst war es auch schon so, dass einige Spieler unterwegs zusteigen konnten.

Mit den Maßnahmen verdeutlicht Nijhuis, dass er unbedingt gewinnen will und einen großen Traum noch nicht aufgegeben hat. »Man muss einfach dran glauben, dass man noch in den DFB-Pokal kommen kann«, sagt der 51-Jährige mit Blick auf die vier Punkte bessere SG Wattenscheid. Die muss noch überholt werden, um das Entscheidungsspiel für den DFB-Pokal gegen den Oberligameister zu erreichen. »Wir wollen noch an Wattenscheid vorbeiziehen«, sagt der Niederländer.

Mehr lesen Sie am Samstag/Sonntag, 6./7. Mai, im WESTFALEN-BLATT, Lokalsport Herford-Bünde.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.