Linksaußen wirft Mennighüffen zum 31:29-Sieg in Altenhagen Miklas wird zum Matchwinner

Bielefeld (WB). Miklas Bröhenhorst wirft den VfL Mennighüffen bei der TSG Altenhagen-Heepen zum Sieg. Sechs Sekunden vor dem Ende macht die Leihgabe aus der zweiten Mannschaft den 31:29-Sieg perfekt. Der Oberliga-Klassenerhalt ist damit so gut wie gesichert.

Von Florian Weyand
Erleichterung pur bei Miklas Bröhenhorst (2. von rechts), der in der Schlussphase den 30:28-Siegtreffer für den VfL Mennighüffen erzielt. Nach der Schlusssirene feiert er gemeinsam mit (von links) Mats Köster, Malte Krause und Arne Kämper.             
Erleichterung pur bei Miklas Bröhenhorst (2. von rechts), der in der Schlussphase den 30:28-Siegtreffer für den VfL Mennighüffen erzielt. Nach der Schlusssirene feiert er gemeinsam mit (von links) Mats Köster, Malte Krause und Arne Kämper.              Foto: Florian Weyand

Wenige Sekunden nach Bröhenhorsts Siegtreffer ertönt im Heeper Dom die Schlusssirene und die Ersatzspieler stürmen auf den Matchwinner zu. Unter einem Pulk von Spielern verschwindet Bröhenhorst, den in Altenhagen zuvor wohl niemand auf der Rechnung hat. »Hauptsache wir haben gewonnen. Das ist das Wichtigste«, sagt der Torschütze ganz bescheiden.

Zum Spiel: Marco Büschenfeld sieht eine Minute vor dem Ende die rote Karte und in Unterzahl kassiert der VfL 30 Sekunden vor Schluss durch Tim Strathmeier den 29:30-Anschlusstreffer. Bröhenhorst kommt anschließend noch zum Abschluss, macht den Sieg perfekt. VfL-Coach Pierre Limberg ist erleichtert. »Mit den zwei Punkten sollten wir durch sein«, rechnet der Trainer jetzt ganz sicher mit dem Klassenerhalt.

VfL Mennighüffen: Specht, Habbe - Stöckmann, Bröhenhorst (5), Peitzmeier (2), Kämper, Kröger (6), M. Köster (3), Halstenberg (4), Büschenfeld (6/3), J. Köster (5), Krause.

TSG Altenhagen-Heepen: Welge, Hendrich - Geukes, Schumann (6), Schmidt (7/1), Schuwerack (1), Prüßner (4), Fröbel (1), Kreismann, Strathmeier (3), Kirsch (2), Wortmann, Sewing (6).

Ein ausführlicher Bericht folgt in der Samstagausgabe des WESTFALEN-BLATTs in Löhne und Bad Oeynhausen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.