TuS Hücker-Aschen in der Kreisliga A – FC Exter nach 84 Minuten nur noch zu siebt TuS Hücker-Aschen steigt nach Abbruch-Spiel auf

Hiddenhausen (WB). Der TuS Hücker-Aschen hat unter denkwürdigen Umständen den Durchmarsch in die Fußball-Kreisliga A geschafft. Das Relegationsspiel gegen den FC Exter wurde in der 82. Minute bei einer 2:0-Führung nach vier Platzverweisen gegen Exter abgebrochen und wird auch so gewertet.

Platzverweis Nummer eins: Exters Michael Wagner sieht in der 24. Minute von Manuel Kelada die Rote Karte.
Platzverweis Nummer eins: Exters Michael Wagner sieht in der 24. Minute von Manuel Kelada die Rote Karte.

Begonnen hatte das Drama in der 24. Minute: Nach einer Freistoßentscheidung für Exter sah Michael Wagner von Schiedsrichter Manuel Kelada (Herford) wegen Zuschauerbeleidigung die Rote Karte.

In der zweiten Hälfte dezimierte sich der FC Exter gleich doppelt. Zunächst sah Yannick Tegeler (61.) wegen Foulspiels Gelb-Rot, genauso erging es Theodoros Papailias (62.) wegen Meckerns nach Tegelers Platzverweis. Auch FCE-Trainer Michael Tönsmann musste den Platz vorzeitig verlassen.

Als dann auch noch Alexander Graf in der 84. Minute wegen Meckern die Gelb-Rote Karte sah, wurde das Spiel auf Bitten des FC Exter abgebrochen.

Mehr lesen Sie am Freitag, 2. Juni, im WESTFALEN-BLATT, Lokalsport Herford-Bünde.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.