Eishockey: Mühsamer 5:3-Sieg bei den Luchsen Lauterbach HEV baut Tabellenführung aus

Lauterbach (WB). Das war ein hartes Stück Arbeit für den Herforder EV! Der Eishockey-Regionalligist hat mit drei Toren zwischen der 55. und 58. Minute die Blamage beim Vorletzten Luchse Lauterbach abgewendet. Durch den 5:3 (1:1/1:1/3:1)-Erfolg baute der HEV  die Tabellenführung aus.

Entscheidender Mann in der Schlussphase: Nils Bohle (rechts) hat die Tore zum 3:3 und 4:3 für den Herforder EV erzielt.
Entscheidender Mann in der Schlussphase: Nils Bohle (rechts) hat die Tore zum 3:3 und 4:3 für den Herforder EV erzielt. Foto: Lars Sundermann

»Es war ein Arbeitssieg gegen einen aufopferungsvoll kämpfenden Gegner«, sagte HEV-Sprecher Lars Husemann. Weil die Ratinger Aliens auch ihr zweites Spiel des Wochenendes überraschend mit 2:4 gegen den Neusser EV verloren, beträgt der Vorsprung des HEV nun fünf Punkte.

Die entscheidenden Tore nach einem 2:3-Rückstand erzielten Nils Bohle (2) und Jan-Niklas Linnenbrügger jeweils in Überzahl. Am Freitag empfängt der HEV die Hammer Eisbären, gegen die es im Hinspiel ein 1:5 gab.

Mehr lesen Sie am Dienstag, 14. November, im WESTFALEN-BLATT, Lokalsport Herford-Bünde.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.