2. Frauenfußball-Bundesliga: HSV-Stürmerin trifft beim 4:3 in Bielefeld dreimal Ronzetti-Show auf der Alm

Bielefeld  (WB/pbü/jm). Ein würdiger Abschluss: Mit einem 4:3 (2:2)-Erfolg bei Arminia Bielefeld hat der Herforder SV die Saison in der 2. Frauenfußball-Bundesliga beendet. Das auf Rang zehn platzierte HSV-Team zeigte in der Schüco-Arena, zu was es an einem guten Tag in der Lage ist.

Überragender Auftritt: Herfords Stürmerin Giustina Ronzetti (rechts) steuerte drei Tore zum Sieg ihrer Mannschaft bei.
Überragender Auftritt: Herfords Stürmerin Giustina Ronzetti (rechts) steuerte drei Tore zum Sieg ihrer Mannschaft bei. Foto: Hans-Werner Büscher

Beim zweiten Derbysieg gegen die Arminia in dieser Saison – bereits das Hinspiel hatte der HSV mit 3:0 gewonnen – erwischte Angreiferin Giustina Ronzetti einen perfekten Tag: Immer anspielbereit und stets gefährlich stellte sie die Bielefelder Abwehr vor Probleme. »Wir haben viele lange Bälle diagonal nach vorne gebracht. Giustina hat die Anspiele wirklich toll verwertet«, freute sich Trainer Ralf Lietz.

Mehr lesen Sie am Montag, 22. Mai, im WESTFALEN-BLATT, Lokalsport Herford-Bünde.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.