Fußball-Landesliga: SC Peckeloh will Zu-Null-Serie beim Schlusslicht fortsetzen Nachholspiel in Mastholte stark gefährdet

Versmold-Peckeloh  (WB/guf). »Ob gespielt werden kann, wird am Samstag um 10 Uhr entschieden.« Das ist die Auskunft, die SC Peckelohs Coach Markus Kleine-Tebbe nach eigenen Worten vor dem Landesliga-Nachholspiel vom Gastgeber Rot-Weiß Mastholte erhalten hat.

Baris Colak (vorne) plant mit Peckeloh den nächsten Sieg.
Baris Colak (vorne) plant mit Peckeloh den nächsten Sieg. Foto: Sören Voss

Viereinhalb Stunden später soll Samstag um 14.30 Uhr auf dem Naturrasen beim Tabellenletzten der Fußball rollen. Aus Sicht des Peckeloher Trainers nach den starken Regenfällen eine fast utopische Vorstellung, trotzdem haben sich seine Schützlinge so konzentriert wie möglich vorbereitet.

Wird die Partie tatsächlich angepfiffen, dann wollen die Peckeloher natürlich ihre Serie von drei Spielen ohne Gegentor (0:0 gegen Theesen und zwei Siege) weiter fortsetzen. Die Platzherren haben zuletzt viermal in Folge zu Hause verloren und nur beim Auswärtsspiel in Lippspringe (2:1) gejubelt. Mastholte ist als Schlusslicht zum Siegen verdammt, die Gäste starten selbstbewusst. Kleine-Tebbe: »Ich habe den Spielern ziemlich viel Druck gemacht, unter dem sie sich eine gute Position erarbeitet haben. Für uns ist es jetzt ein Bonusspiel.« Mit einem Sieg gegen die bekannt robusten und kampfstarken Rot-Weißen will der SCP sein Konto auf 25 Punkte schrauben und die Hinrunde erfolgreich abschließen. Verletzungsbedingt fallen Schnadwinkel, Weber, Wolter und Sander aus.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.