Fußball: SCW Liemke unterliegt im Test dem Bezirksligisten SV Avenwedde mit 0:1 Dank Doppelsechs zu mehr Stabilität

Schloß Holte-Stukenbrock (WB/hf). Der SCW Liemke verliert sein Testspiel zu Hause gegen den Landesliga-Absteiger SV Avenwedde mit 0:1. SCW-Trainer Tobias Brockschnieder zieht ein positives Fazit der zweiten Trainingswoche.

Timo Greitens (rechts) und Mario Bartels (links) vom SCW Liemke im Testspiel gegen den SV Avenwedde.
Timo Greitens (rechts) und Mario Bartels (links) vom SCW Liemke im Testspiel gegen den SV Avenwedde. Foto: Hendrik Fahrenwald

Vor dem Heimspiel zu Hause gegen den Landesliga-Absteiger hatte Brockschnieder seine Mannschaft nicht nur zum lockeren Aufgalopp gebeten, sondern ließ sie gleich eine zweistündige Trainingseinheit absolvieren. Sein Vorgänger Oliver Görlich ließ sich später an der Seite von Fußballobmann Martin Heimeier nicht das Spiel seines ehemaligen Teams entgehen und sah eine konzentrierte Liemker Leistung.

Brockschnieders geforderter Offensivfußball erlitt im vergangenen Test einen Dämpfer, als das Team mit 3:4 gegen den B-Ligisten SG Bokel verlor. Trainer und Mannschaft zogen allerdings schnell die Konsequenzen aus dem missglückten Auftritt und stellten gegen den ohnehin schon favorisierten SVA um. Statt einem allein agierenden Sechser sorgte Brockschnieder mit Mario Bartels neben Neuzugang Luca Hörster für eine weitere Stabilität im Liemker Zentrum.

Die Veränderung zahlte sich aus. »Wir haben gut dagegengehalten«, sagt Brockschnieder. Während sich der SC Waldeslust hinten in letzter Not und bei eigenem Spielaufbau auf Rückhalt Florian Kaminski verlassen konnte, blieb die Einbindung von Stürmer Timo Greitens zunächst schwierig.

»Wir haben nach vorne zu unkonzentriert gespielt«, sagt Brockschnieder. Erst in der 44. Minute gelang den Liemkern ein aussichtsreicher Vorstoß, den Greitens im Eins-gegen-Eins allerdings nicht am Avenwedder Schlussmann vorbeibrachte. »Normalerweise macht er ihn«, sagt Brockschnieder. Auch Hörsters Versuch, den Nachschuss direkt auf das Gehäuse zu bringen, schlug fehl.

Im zweiten Abschnitt stemmten sich die Liemker zwar weiter gegen den Gast, der sein erstes Testspiel bestritt, doch der Außenpfosten brachte Stürmer Greitens und sein Team um den Lohn (70.). Stattdessen feierte SVA-Neuzugang Mert Bozkurt mit dem 1:0 in der 87. Minute einen gelungenen Einstand bei seinem Verein. Für Brockschnieder war, trotz des späten Gegentreffers und der zweiten Testspiel-Pleite, die zweite Trainingswoche dennoch »zufriedenstellend.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.