Später Doppelpack belohnt FCG – Kaptan kündigt Heber-Treffer aus 35 Metern an Tor des Monats mit Ansage

Paderborn (WB). Der Knoten platzt spät. Aber als er endlich platzt, gibt es kein Halten mehr. Ausgelassen feiern die Spieler des FC Gütersloh nach einem Doppelpack von Saban Kaptan (86./87.) vor den eigenen Fans den 2:0 (0:0)-Erfolg bei der U21 des SC Paderborn 07. Treffer Nummer zwei hat dabei sogar die Qualität zum Tor des Monats.

Von Dirk Heidemann
Matthäus Wieckowicz (rechts) und der FC Gütersloh lassen die gastgebende U21 des SC Paderborn 07 gestern nur selten gewähren. Am Ende steht ein verdienter 2:0-Sieg.
Matthäus Wieckowicz (rechts) und der FC Gütersloh lassen die gastgebende U21 des SC Paderborn 07 gestern nur selten gewähren. Am Ende steht ein verdienter 2:0-Sieg. Foto: Agentur Klick

Mit einem sehenswerten Heber aus 35 Metern überwindet der 24-Jährige SCP-Schlussmann Till Brinkmann. »Ich hatte dem Paderborner Kapitän schon in der ersten Halbzeit gesagt, dass der Torwart immer zu weit vor seinem Kasten steht und ich es mit einem Heber versuchen werde«, so Kaptan, der im gegnerischen Mannschaftsführer Janik Steringer keinen Freund fand.

»Er hat uns als Abstiegskandidat Nummer eins bezeichnet. Daher habe ich mich mit ihm ja auch gezofft«, berichtet Kaptan, der in der hitzigen Schlussphase noch verbal mit Steringer aneinandergerät und ebenso kurz vor einem Platzverweis steht wie Sinan Aygün, der den Ball nicht freigibt und sich ein Gerangel mit Jan-Steven Eris liefert.

Mehr lesen Sie am Montag, 14. August, im WESTFALEN-BLATT, Lokalsport Gütersloh

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.