C-Juniorinnen und A-Junioren trumpfen beim Handball-Festival auf Zwei »Pötte« bleiben in Verl

Verl (WB). Im Vorjahr stand kein Team des Veranstalters im Finale, diesmal jedoch haben sich gleich zwei bis ins Endspiel der internationalen Verler Handballtage vorgekämpft. Und nicht nur das: Sowohl die C-Juniorinnen als auch die männliche A-Jugend des TV Verl behalten in den Endspielen – zweimal Deutschland gegen Holland – die Oberhand.

Von Uwe Caspar
Christina Mann erzielt im Endspiel sieben Tore, auch in dieser Szene setzt sie sich durch. Die C-Juniorinnen des TV Verl trumpfen im Finale gegen SV Zeeburg mit 12:8 auf. Zudem hat sich das Team von Robert Vosshans wieder für die Oberliga qualifiziert.
Christina Mann erzielt im Endspiel sieben Tore, auch in dieser Szene setzt sie sich durch. Die C-Juniorinnen des TV Verl trumpfen im Finale gegen SV Zeeburg mit 12:8 auf. Zudem hat sich das Team von Robert Vosshans wieder für die Oberliga qualifiziert. Foto: Carsten Borgmeier

»Das hat es bei diesem Turnier schon eine Ewigkeit nicht mehr gegeben, dass zwei Pötte bei uns bleiben«, strahlt Abteilungsleiter Andreas Guntermann. Die C-Mädchen leiten den erfolgreiche Pfingstsonntag mit einem 12:8-Sieg gegen SV Zeeburg ein, bevor die A-Boys gegen Hercules Den Haag ihre Muskeln spielen lassen: Die Verler gewinnen mit 13:10.

»Bei dem Potenzial unserer Mannschaft ist das keine Überraschung. Allerdings haben wir anfangs der Vorrunde noch unter unseren Möglichkeiten gespielt«, freut sich Interimscoach Jonas Guntermann, der den verhinderten Timo Schäfer vertritt, über die Leistungssteigerung.

Relegation schon sicher

Doch viel wichtiger ist für ihn, dass das Team, das so zusammen bleibt, noch in die Oberliga reinrutscht. Das hängt von der Aufstiegsrunde zur Bundesliga ab. »Auf jeden Fall ist uns ein Relegationsspiel schon mal sicher«, berichtet Jonas’ Daddy Andreas Guntermann. Sein Filius, der schon als A-Jugendlicher bei den Verler Handballtagen den Pokal in seinen Händen hielt, wird dem TVV-Nachwuchs für ein Jahr nicht mehr zur Verfügung stehen: Das BWL-Studium in Dortmund mit Master-Abschluss hat für Jonas Vorrang.

Für die Oberliga qualifiziert hat sich bereits die weibliche C-Jugend. Sechs Spielerinnen indes rücken nun in die B-Jugend auf. Auch die im Endspiel überragende Christina Mann, die sieben Treffer erzielte. Robert Vosshans gibt sich vor dem Anwurf zuversichtlich.

»Wir haben Zeeburg doch schon in der Vorrunde bezwungen, wenn auch knapp«, sieht der Trainer darin einen psychologischen Vorteil. Andererseits gibt ihm die Riesenkulisse zu denken. »Dass die Mädchen vor 600 Zuschauern spielen, das müssen sie in ihrem Alter erst mal wegstecken. Doch schon beim Anwurf war ihre Nervosität weg. Ich kann ihnen nur ein Kompliment machen, wie abgezockt sie aufgetreten sind«, lobt Robert Vosshans seine Rasselbande, die vor allem in der Abwehr zu überzeugen weiß. Zwei weitere Pokale schmücken nun die TVV-Trophäenvitrine. Der Lohn für gute Nachwuchsarbeit!

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.