Oberligist überzeugt beim 5:1 in Rietberg – Polnischer Drittliga-Torwart spielt vor FC Gütersloh ist auf dem richtigen Weg

Rietberg (WB). Das Lob kommt aus berufenem Mund. »Überraschend gut« findet Tim Brinkmann das, was er gestern Abend vom runderneuerten FC Gütersloh sieht. Die langjährige FCG-Klub-Ikone und Heidewald-Legende darf als erste mit einer Mannschaft während der Sommer-Vorbereitung dem Fußball-Oberligisten auf den Zahn fühlen: Sein Team des Bezirksligisten Viktoria Rietberg unterliegt mit 1:5 (0:2).

Von Dirk Heidemann
Am Wochenende aus dem Urlaub gekommen, am Montag die erste Trainingseinheit und gestern Abend gleich das erste Tor. Stürmer Lars Schröder (links), hier gegen den Rietberger Innenverteidiger Max Heinrich, zeigt beim 5:1-Sieg des FC Gütersloh seine Qualitäten.
Am Wochenende aus dem Urlaub gekommen, am Montag die erste Trainingseinheit und gestern Abend gleich das erste Tor. Stürmer Lars Schröder (links), hier gegen den Rietberger Innenverteidiger Max Heinrich, zeigt beim 5:1-Sieg des FC Gütersloh seine Qualitäten.

Natürlich lassen sich nach den ersten 90 Testspielminuten unter Trainer Fatmir Vata keine verlässlichen Aussagen darüber machen, welche Rolle der FCG in der kommenden Saison spielen könnte. Doch zumindest in der ersten Halbzeit ist deutlich erkennbar, wohin der Weg führen soll. Hohes Tempo, Pressing bei gegnerischem Ballbesitz und vor allem das spielerische Element stehen für die Philosophie von Vata und dessen Co-Trainer Marc Hunt. Auffälligste Akteure sind der baumlange Innenverteidiger Charalampos Chantzopoulos, der zum Führungsspieler gereifte Saban Kaptan, der pfeilschnelle Rechtsaußen Khalil Rhilane sowie – natürlich – Lars Schröder mit seinem eingebauten Torriecher.

»Zweikampf, Wille, Kopf. Wenn wir diese drei Komponenten zusammenbekommen, dann werden wir viel Spaß haben«, sagt Vata mit deutlich belegter Stimme. Der Ex-Profi muss von außen verbal vieles korrigieren, ist aber zuversichtlich, den FCG bis zum Ligastart am 14. August in die Spur zu bekommen. »Es ist ein langer Weg. Aber in dieser schwierigen Phase, wo die Beine schwer werden, ziehen alle mit. Ich bin sehr zufrieden«, so Vata.

Gestern Abend lässt der Albaner drei Akteure, die noch nicht unter Vertrag genommen worden sind, vorspielen. Zuversichtlich, was eine Verpflichtung angeht, ist Vata bei Turgay Gemicibasi sowie Amir Tahiri von den Sportfreunden Siegen. Im Tor steht Libera Radoslaw, zuletzt beim polnischen Drittligisten MKS Swit Nowy Dwor aktiv. »Auch ihn würden wir gerne holen«, sagt Marc Hunt. FCG-Teammanager Hendrik Müller bestätigt, dass noch ein Torhüter und zwei Feldspieler kommen sollen – das würde also passen. Mit Lars Beuckmann hat es derweil bislang keine Einigung über eine Vertragsverlängerung gegeben. »Lars ist krank, in der nächsten Woche sprechen wir noch einmal«, sagt Müller, der ansonsten den Kader bis Sonntag komplett haben will.

Dass es zur Pause aus Rietberger Sicht nur 0:2 heißt, ist dem stark haltenden Philipp Lüningschrör zu verdanken. Bei den Gastgebern fehlen mit Daniel Burger, Marc Birkenhake (beide beruflich verhindert), Jannick Schiermeyer (Urlaub), Marvin Thoms, Felix Brokbals und Mike Dry (alle erkrankt) gleich sechs Akteure. Der FCG muss nur auf Simon Schubert und Fatih Gürer (beide im Urlaub) verzichten.

Viktoria Rietberg: Lüningschrör - P. Suchy, Gebranzig, Heinrich, Grübel (46. Molliqaj) - Schreiber (46. Brinkmann), Strathoff - Saygili, Kleygrewe (46. Sandjohann), L. Suchy - Reger.

FC Gütersloh: Radoslaw (65. Yilmaz) - Wieckowicz (46. Azrioual), Chantzopoulos (66. Böhler), Niketta, Sansar (46. Ibrahimi) - Kaptan, Gemicibasi - Rhilane (61. Matic), Schröder (46. Demir), Tahiri - McNichol (64. Sansar).

Tore: 0:1 Khalil Rhilane (5.), 0:2 Lars Schröder (22.), 0:3 Hüseyin Demir (57.), 1:3 Alexander Sandjohann (64.), 1:4 Ardian Ibrahimi (87.), 1:5 Cinar Sansar (90.).

Kommentare

"Das Lob kommt aus berufenem Mund", "FCG-Klub-Ikone", "Heidewald-Legende".....und die Rede ist von Tim Brinkmann! :-DDDD

Wir war das noch mit der Mücke und dem Elefanten?????

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.