Dagur Sigurdsson soll am 4. Oktober die Gruppen zur Handball-Mini-WM auslosen Folgt Bundestrainer dem Verler Lockruf?

Verl (WB). Ein neues Projekt soll die Handball-Vereine in der Region elektrisieren. Von Ende Oktober bis Ende Januar 2017 will der TV Verl in Zusammenarbeit mit der Ausrüsterfirma Salming eine Handball-Mini-WM für 24 E-Jugendmannschaften organisieren. Im Rahmen einer Pressekonferenz, auf der die Beteiligten das Event vorstellten, ließ Thomas Berg die Bombe platzen. »Ich werde versuchen, zur Gruppenauslosung am 4. Oktober Bundestrainer Dagur Sigurdsson nach Verl zu holen«, sagt der Vertriebsleiter für den nord- und westdeutschen Raum des schwedischen Herstellers für Indoor-Sportartikelbedarf mit Stammsitz in Göteborg.

Von Dirk Heidemann
Dagur Sigurdsson führt die deutsche Handball-Nationalmannschaft Anfang des Jahres zum EM-Titel. Im Oktober soll der Bundestrainer in Verl die erste Mini-WM auslosen.
Dagur Sigurdsson führt die deutsche Handball-Nationalmannschaft Anfang des Jahres zum EM-Titel. Im Oktober soll der Bundestrainer in Verl die erste Mini-WM auslosen. Foto: dpa

Der 57-Jährige gehörte 1983 als Torwart zur Bundesliga-Aufstiegsmannschaft des TBV Lemgo und hat 230 Spiele im Handball-Oberhaus absolviert. Berg ist den heimischen Handball-Freunden als Trainer des Verbandsligisten CVJM Rödinghausen (bis März 2015) bekannt. Da der TBV Lemgo ab der Saison 2016/17 von Salming ausgerüstet wird und seine Produkte über den Sportlife-Shop von Thomas Fauseweh bezieht, kamen Berg sowie Fauseweh auf die Idee einer Mini-WM – und weihten Andreas Guntermann in ihre Pläne ein. »Ich war sofort begeistert«, sagt der Handball-Abteilungsleiter des TV Verl.

Für das Turnier können sich in der Zeit vom 1. August bis 30. September interessierte Vereine bewerben, denn die Plätze werden versteigert. Das Mindestgebot beträgt 600 Euro. Wer 1000 Euro auf den Tisch legt, ist direkt dabei. Als Gegenleistung gibt es für die Teams einen vollständigen Trikotsatz sowie 20 Karten für ein Heimspiel des TBV Lemgo. Wird das Viertelfinale erreicht, darf die Mannschaft bei einem Bundesligaspiel mit den »Stars« einlaufen.

Gespielt wird in der Vorrunde am Sonntag, 23. Oktober, in drei Gruppen á acht Teams, wobei jede Mannschaft einer Nation der an der Herren-WM teilnehmenden Ländern zugelost wird. Die Achtel- und Viertelfinals werden im November/Dezember in zwei Turnieren an unterschiedlichen Orten ausgespielt. Die Endrunde findet am Freitag, 27. Januar 2017, in Verl statt. Anschließend beginnt der dreitägige »Salming-Cup« mit sieben Herren-Bundesligateams (wir berichteten) sowie einer von TVV-Spieler Thomas Fröbel zusammengestellten OWL-Auswahl (3. Liga, Ober- und Verbandsliga).

Die Teilnehmer an der Mini-WM-Endrunde haben zu den vier Freitagsspielen des Salming-Cups freien Eintritt und erhalten einen eigenen VIP-Bereich, in dem es neben kostenloser Verpflegung auch direkten Kontakt zu den Bundesligastars gibt. Zudem wird unter allen Teilnehmern ein Gastspiel des TBV Lemgo verlost. »So ein qualitativ hochwertiges Turnier wie den Salming-Cup hat es zu diesem Termin im Januar noch nirgendwo gegeben«, sagt Thomas Berg. Die Mannschaften aus Melsungen, Gummersbach, Ferndorf sowie vom Bergischen HC nutzen ihren Aufenthalt in Verl sogar zu einem Kurz-Trainingslager und sind allesamt im Hotel »Altdeutsche« untergebracht.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.