Zum zehnten Mal durch den Stadtpark: »Gütersloh läuft« feiert Jubiläum Ein spritziges Vergnügen

Gütersloh (WB). Als Peter Bunnemann 2007 erstmals eine Laufveranstaltung im Gütersloher Stadtpark ins Leben rief, war die Skepsis groß. Neun Jahre später hat sich »Gütersloh läuft« längst in der Szene etabliert – auch, weil es dort etwas anders »läuft«. Der Breitensport hat Vorrang, so wird es auch am Samstag beim Jubiläum sein. Dann heißt es zum zehnten Mal: »Laufen, lächeln und genießen«.

Von Dirk Heidemann
Im vergangenen Jahr war Stanley Kipkogei vom SuS Phönix Bielefeld schnellster Aktiver beim Sommerabend-Lauf im Gütersloher Stadtpark. An diesem Samstag feiert »Gütersloh läuft« sein erstes Jubiläum, die Veranstaltung wird zehn Jahre alt.
Im vergangenen Jahr war Stanley Kipkogei vom SuS Phönix Bielefeld schnellster Aktiver beim Sommerabend-Lauf im Gütersloher Stadtpark. An diesem Samstag feiert »Gütersloh läuft« sein erstes Jubiläum, die Veranstaltung wird zehn Jahre alt. Foto: Uwe Caspar

Nach mehr als 1500 Finishern im vergangenen Jahr scheint ein Ende der Erfolgsgeschichte nicht absehbar. Doch Markus Corsmeyer, der als Nachfolger von Bunnemann das Event zum sechsten Mal organisiert, trachtet nicht nach neuen Rekorden: »Das hat für mich keinen Vorrang.«

Viel mehr freut sich der 53-Jährige über die erneut stattliche Anzahl an Voranmeldungen im Bereich der Schülerläufe. »Da sind wir schon bei 820. Das ist unsere Basis mit Tendenz nach oben«, sagt Markus Corsmeyer, der die vier School-Running-Wettbewerbe intensiv bewirbt: »Wir schreiben die Schulen bereits sechs Monate vorher an.«

Der Nachwuchs von heute ist die Volkslauf-Elite von morgen. Aktuell liegen in diesem Bereich in der Nightcup-Gesamtwertung Murat Bozduman (LG Burg Wiedenbrück), der bereits nicht mehr eingeholt werden kann, und Sabine Engel (LC Solbad Ravensberg) an erster Stelle – beide werden im Stadtpark am Start sein. Bozduman führt auch die Gesamtwertung im Gütersloher Laufcup an. Offen ist, ob Stammgast Philipp Kaldewei (Oelde) dabei sein wird.

Eine Veränderung gibt es im Bereich der Sportlichen Leitung. Für Jochen Schröder, der sich die Hüfte gebrochen hat, springt Eckhard Langner vom Gütersloher TV ein. »Aufgrund seiner Erfahrung als Organisator des Gütersloher Triathlons ist er genau der richtige Mann«, sagt Markus Corsmeyer.

Der Zeitplan

15.30 Uhr: Bambini-Lauf für Kindergarten-Kids über eine Runde um die große Veranstaltungswiese (etwa 500 Meter).

15.45 Uhr: School-Running für Schülerinnen der Klassen eins bis vier über zwei Runden um die große Veranstaltungswiese (etwa ein Kilometer).

16 Uhr: School-Running für Schüler der Klassen eins bis vier über zwei Runden um die große Veranstaltungswiese (etwa ein Kilometer).

16.15 Uhr: School-Running für Schülerinnen der Klassen fünf bis acht über zwei Runden um die große Veranstaltungswiese (etwa ein Kilometer).

16.30 Uhr: School-Running für Schüler der Klassen fünf bis acht über zwei Runden um die große Veranstaltungswiese (etwa ein Kilometer).

17 Uhr: Walking und Nordic Walking über zwei Runden durch den Stadtpark (4,6 Kilometer).

17.45 Uhr: Firmen- und Einzel-Lauf über zwei Runden durch den Stadtpark (4,6 Kilometer).

18.30 Uhr: Sommerabend-Lauf über vier Runden durch den Stadtpark (9,2 Kilometer).

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.