8860 Höhenmeter: Bastian Schünkes kommendes Charity-Projekt am »Hermann«
Mit dem Rad auf den Mount Everest

Bielefeld  (WB). Dieser Kick, stärker zu sein als der innere Schweinehund; ein himmlisches Gefühl, das Bastian Schünke immer wieder antreibt. Sein neues Ultra-Projekt: Am 4. Mai möchte er mit dem Rennrad den Mount Everest bezwingen; auf lippische Weise. Meint: Der 37-jährige Bielefelder will 60 Mal die Serpentinen zum Hermannsdenkmal hochkraxeln. Nonstop, versteht sich – bis er insgesamt 8860 Höhenmeter voll hat.

Donnerstag, 07.02.2019, 04:00 Uhr
Bastian Schünke plant Anfang Mai eine Mount-Everest-Bezwingung per Rennrad auf der Detmolder Grotenburg. Der Extremsportler möchte in 60 Auffahrten zum Hermannsdenkmal insgesamt 8860 Höhenmeter einsammeln. Nonstop natürlich. Foto: Hans-W. Büscher

Und damit sogar noch zwölf mehr eingesammelt hätte als der höchste Berg der Erde. An jenem Mai-Samstag hat der Bielefelder den Plan, insgesamt 150 Kilometer mit 148 Höhenmetern hochzukurbeln, bis zur Schranke des Hermannsdenkmal-Parkplatzes – und insgesamt 150 Kilometer zum Wendepunkt am »Haus des Gastes« in Hiddesen wieder runterzurollen. Nebenan schlägt er das Fahrerlager auf. Schünke hat überschlagen, dass seine Mount-Everest-Bezwingung etwa zwölf bis 16 Stunden in Anspruch nehmen dürfte.

Jede Auffahrt wird verkauft

Diese Tort(o)ur mutet er sich nicht zu, weil er ein Spinner ist. Vielmehr stellt der Personal Coach, der sich spezialisiert hat auf die Themengebiete Bikefitting, Leistungsdiagnostik und Laufanalyse, seine Muskelkraft in den Dienst der guten Sache. »Ich werde jede Auffahrt an Sponsoren verkaufen. Das Geld, das nach Abzug der Unkosten bleibt, wird komplett an die Kinderkrebsstiftung Detmold gespendet«,

Die Idee einer »Himalaya-Klettertour« spukt schon seit zwei Jahren in Bastian Schünkes Kopf herum. »Ich hatte nur noch nicht den richtigen Berg gefunden.« Als er den Plan offiziell Detmolds Bürgermeister Rainer Heller vorlegte, war der sofort angetan. »Er würde am liebsten Start und Ziel auf den Detmolder Marktplatz verlegen.« Das Sicherheitskonzept – die Straße rauf zum Parkplatz des Hermannsdenkmals muss für das Projekt halbseitig gesperrt werden – liegt Bürgermeister und Polizei vor. Radsportbegeisterte, die Schünke einige Kilometer begleiten wollen, wären in begrenztem Umfang willkommen. »Auch ein Motorrad mit einem Filmer eskortiert mich. Es darf nicht zu eng werden.« Das Bergab-Rollen will der Bielefelder nutzen, um die Beine auszuschütteln und auch zu essen. Zurzeit bereitet er sich auf der Rolle im heimischen Keller vor. »Ich weiß, was auf mich zukommt. Nach Detmold hin und dreimal zum Hermann hoch ist eine ganz normale Trainingsausfahrt für mich.«

Halbmarathon unter Tage

Schünke liebt Extremes. Er ist schon im ältesten Kali-Bergwerk der Welt einen Halbmarathon gelaufen, 500 Meter unter der Erde bei 37 Grad, mit Helm und Stirnlampe. 2015 stand er das »Race across Germany« durch: 1100 Radkilometer von Flensburg nach Garmisch-Partenkirchen mit 5800 Höhenmetern. Nonstop, versteht sich – samt Platz eins in der Zweierteamwertung.

2016 litt Bielefeld mit Bastian Schünke mit, weil er seinen Weltrekord im Zwölf-Stunden-Fahren in der Radrennbahn witterungsbedingt abbrechen musste. Aus der geplanten 1433 langen Rundenhatz wurden lediglich 122; heftige Winde zwangen ihn, vom Rad zu steigen. Jetzt also der Mount Everest alias Grotenburg. 2010 Jahre danach plant Schünke seine persönliche Schlacht am Teutoburger Wald. Seinen raffinierten Schweinehund hat er längst gezähmt, als Freund und Gefährten gewonnen. »Er versucht mich zwar jedes Mal zu ärgern, aber er hat keine Chance. Ich mache ihn kaputt«, grinst Bastian Schünke.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6374272?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2350436%2F2514639%2F
Hitler-Parodie auf Handy: Polizistin zu Unrecht beurlaubt
„Weihnachten mit Hitler“ heißt die Parodie, von der ein Polizist einen Screenshot verschickt haben soll. Foto: Youtube Foto:
Nachrichten-Ticker