Fußball-Landesliga: Theesen verliert 0:1 in Mastholte VfL stolpert beim Letzten

Bielefeld(WB/hw). Trotz der eindeutigen Ausgangslage hatte Andreas Brandwein, Trainer beim Fußball-Landesligisten VfL Theesen, vor dem Tabellenletzten RW Mastholte gewarnt. Durchaus zurecht, wie der Spitzenreiter bei seiner 0:1 (0:1)-Niederlage zu spüren bekam – und das mitunter schmerzhaft.

Wilko Bruns kann den Abschluss eines Mastholters nicht verhindern. Am Ende verliert Theesen mit 0:1.
Wilko Bruns kann den Abschluss eines Mastholters nicht verhindern. Am Ende verliert Theesen mit 0:1. Foto: Uwe Caspar

In einem »Spiel auf Augenhöhe, das am Ende die glücklichere Mannschaft gewonnen hat« (Brandwein) taten sich beide Teams enorm schwer, auf dem holprigen Mastholter Rasen spielerische Akzente zu setzen. Dementsprechend beschränkte man sich auf beiden Seiten auf lange Bälle, die jeweils gut verteidigt wurden. Wirklich gefährlich wurde es nur nach Fehlern – und den ersten folgenschweren machte der VfL. Nach einem Theesener Ballverlust schaltete RWM schnell um: Fabrizio Farci schickte Jan Henke, der vor Tobias Rebert (Brandwein: »Tobi hatte sich einen Einsatz einfach mal verdient«) zum 1:0 vollendete.

Brandwein beklagt überharte Gangart

Nach Meinung der Theesener hätten die Gastgeber da aber schon längst nur noch zu zehnt spielen dürfen. Luca Mazziotti räumte Dominik Neumann fernab des Spielgeschehens rüde ab, Schiedsrichter Frank Tiemann beließ es allerdings bei einer Gelben Karte. »Eine klare Tätlichkeit«, meinte Brandwein, der insgesamt über eine überharte Gangart der Mastholter klagte.

Kurz vor der Pause bot sich Andreas Janzen die große Chance zum Ausgleich, der Offensivmann verfehlte das Tor aus kurzer Distanz jedoch. Nach Wiederbeginn gelang es dem Spitzenreiter dann immer besser, den Druck auf die RWM-Defensive zu erhöhen. »Aber uns hat die zündende Idee gefehlt«, gestand Brandwein. Marvin Höner schlenzte einen Freistoß knapp neben das Tor.

In der Schlussminute schien der Bann dann gebrochen, als Höner nach einer Kopfballverlängerung zum vermeintlichen 1:1 traf, doch der Linienrichter hatte den Theesener Angreifer im Abseits gesehen. Für Brandwein ebenfalls eine eher strittige Entscheidung. Durch die Niederlage ist der VfL Holsen (2:1 beim TuS Tengern) bei zwei mehr ausgetragenen Spielen wieder bis auf einen Punkt an Theesen herangerückt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.