Oberliga: Arminias U23 trifft am Donnerstag auf Herne Arminias U23 muss »sich schon selbst motivieren«

Bielefeld (WB). Das 0:4 bei der stark aufspielenden U23 des FC Schalke 04 war die neunte Niederlage in Folge für Arminias U23. Im heutigen Oberliga-Heimspiel gegen den Tabellenfünften SC Westfalia Herne (18.30 Uhr, Rußheide) soll endlich die Trendwende erzwungen werden.

Von Arndt Wienböker
Endlich den Negativtrend stoppen: Darauf hoffen die Arminen um Arber Mustafa und David Ulm im heutigen Oberliga-Heimspiel gegen den Tabellenfünften Westfalia Herne.
Endlich den Negativtrend stoppen: Darauf hoffen die Arminen um Arber Mustafa und David Ulm im heutigen Oberliga-Heimspiel gegen den Tabellenfünften Westfalia Herne. Foto: Bernhard Pierel

Das hat DSC-Trainer André Kording seiner Mannschaft ungeachtet der Gesamtsituation noch einmal deutlich vor Augen geführt: »Es geht jetzt darum, diesen scheiß Negativtrend zu stoppen, und mindestens einen Punkt zu holen.« Auch wenn es die Bielefelder Oberliga-Mannschaft am Ende der Saison nicht mehr geben wird, nimmt Kording die Spieler weiter in die Pflicht: »Die Jungs müssen sich schon selbst motivieren, schließlich spielen sie ja um ihre eigene Zukunft.« Beim 0:4 in Gelsenkirchen hätte das Team trotz der deutlichen Niederlage Charakter gezeigt. »Von Aufgabe ist auch im Training nichts zu spüren«, berichtet Kording, der heute auf Ahmet Aydincan und Max Danner (beide Gelbsperre) verzichten muss.

Herne überzeugt mit robuster Spielweise

Die Westfalia aus Herne überraschte zuletzt vor 600 Zuschauern mit einem 2:0-Heimsieg über den Tabellendritten TuS Haltern. Die Stärke des Teams von Trainer Christian Knappmann sieht André Kording in der Robustheit. »Herne lebt wie keine andere Mannschaft in der Liga von der Zweikampfhärte. Wenn wir da nicht gegenhalten, haben wir keine Chance. Ich persönlich freue mich tierisch auf die Partie. Wenn ich noch Spieler wäre, wäre ich sehr gerne dabei.«

Das Hinspiel in Herne gewannen die Arminen mit 4:1. Das war am 1. Oktober 2017. Seitdem haben die »Blue Boys« keinen »Dreier« mehr eingefahren – mit Ausnahme des 5:1 gegen den SC Hassel am 5. November, das wenige Tage später nichts mehr wert war, weil Hassel seine Mannschaft vom Spielbetrieb abmeldete. Gleiches Schicksal wird bekanntermaßen die Bielefelder U23 mit Ende dieser Saison ereilen. Unabhängig davon soll heute endlich mal wieder gejubelt werden. Wie sagte doch DSC-Kapitän Almir Kasumovic im WB-Interview: »Jedes Spiel ist jetzt für jeden persönlich auch ein Bewerbungsschreiben für einen anderen Verein.«

Kording will bei Arminia bleiben

Während für die aktuellen U23- Spieler das Kapitel Arminia Ende Mai beendet sein wird, sieht André Kording seine sportliche Zukunft weiter beim DSC. »Ich würde sehr gerne in einer Trainerfunktion bei Arminia tätig bleiben. Wir befinden uns aktuell in Gesprächen«, erklärt der 28-Jährige, der dem Verein seit fast 13 Jahren (als Spieler und Trainer) die Treue hält. Aktuell absolviert Kording in der Sportschule Kaiserau den Trainerlehrgang zur DFB-Elite-Jugend-Lizenz. Anfang Mai steht die Abschlussprüfung an. Ein weiterer Bielefelder, der in Kaiserau die Lizenz erwerben will, ist Theesens Co-Trainer Fynn Bergmann.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.