Crosslauf-DM: SVB-Ass ist »enttäuscht« Amanal Petros steigt aus

Bielefeld(WB/wie). Die Crosslauf-DM in Löningen stand für Amanal Petros diesmal unter keinem guten Stern. Der Titelverteidiger in der Altersklasse U23 entschied sich – wie angekündigt – am Samstag für einen Start in der Männerklasse. Bis Ende der vorletzten Runde lag Petros aussichtsreich im Rennen, musste dann aber an zweiter Stelle liegend aus dem Rennen aussteigen – Aus der Traum von einer Medaille!

Bis 1400 Meter vor dem Ziel blieb Amanal Petros am späteren Sieger Philipp Pflieger (links) dran, dann musste der Brackweder wegen körperlicher Probleme aufgeben.
Bis 1400 Meter vor dem Ziel blieb Amanal Petros am späteren Sieger Philipp Pflieger (links) dran, dann musste der Brackweder wegen körperlicher Probleme aufgeben. Foto: Jens Flassbeck

»Ich bin natürlich sehr enttäuscht, aber es ging nicht mehr. Ich hatte Probleme beim Atmen, ein Kribbeln in der Hand und eine Blockade im Rückenbereich. Es wäre zu gefährlich gewesen, weiterzulaufen«, erklärte der 22-Jährige. SVB-Lauftrainer Thomas Heidbreder zeigte Verständnis: »So etwas passiert. Amanal hat sich einfach nicht gut gefühlt. Das ist natürlich ärgerlich, aber kein Weltuntergang.«

Die Nachwirkungen eines grippalen Infekts machten dem Lauf-Ass der SV Brackwede offenbar einen Strich durch die Rechnung. »Ich hatte eigentlich ein gutes Gefühl und die ersten drei Runden lief auch alles nach Plan, aber dann tauchten die körperlichen Probleme auf. Ich wollte kein Risiko eingehen. Darum bin ich ausgestiegen«, erklärte Petros.

Mehr lesen Sie am Montag, 13. März, im WESTFALEN-BLATT, Lokalsport Bielefeld.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.