Handball-Oberliga: Loxten darf gegen Ferndorf II keine Schwäche zeigen
Zähe Trainingswoche: SFL muss aufwachen

Versmold-Loxten (WB/guf). Nach dem Liga-Gipfel bei ASV Hamm II ist für SF Loxten vor den beiden Derbys mit Bielefelds Handball-Oberligisten TuS 97 (13. Dezember in Jöllenbeck) und TSG (20. Dezember in der Seidensticker-Halle). Doch halt, da ist ja noch der Liga-Alltag mit dem Heimspiel gegen den Tabellensiebten TuS Ferndorf II an diesem Samstag (18 Uhr).

Samstag, 07.12.2019, 02:40 Uhr aktualisiert: 07.12.2019, 05:03 Uhr
Heimspiel gegen einen unangenehmen Außenseiter: Die Loxtener wollen ihren Gästen aus Ferndorf mit Gegenstoßtreffern à la Timo Menger (Foto) möglichst früh die Butter vom Brot nehmen. Foto: Sören Voss

Es wäre fatal für die Loxtener Ambitionen, sollten sie bei der vermeintlichen Pflichtaufgabe unkonzentriert zu Werke gehen. Der Spannungsabfall nach der knappen ersten Saisonniederlage beim Tabellenführer war durchaus spürbar. Trainer Dirk Schmidtmeier: „Die Trainingseinheiten am Montag und Dienstag liefen sehr zäh. Da hat man gemerkt, dass die Spieler auf das Spiel in Hamm fixiert waren. Donnerstag war es dann wieder in Ordnung.“

Um ja keinen Punkt unnötig liegen zu lassen, hat der Coach seine Mannschaft auf die Stärken der Gäste eingestimmt: „Ferndorf II ist diese Saison in sehr unterschiedlichen Besetzungen aufgetreten. Aber charakteristisch bleibt, dass alle spielerisch stark sind und sehr gut über den Kreis und die Außen spielen, weil sie im Rückraum nicht die Shooter besitzen.“ Auch die überwiegend offensiv ausgerichtete Deckung ist ein Trumpf der Zweitliga-Reserve.

„Wir treffen auf einen unangenehmen Gegner. Aber meine Mannschaft hat gerade zuhause ihre Qualitäten bewiesen. Wenn wir von Anfang an mit einer konzentrierten Deckungsleistung dem Gegner die Butter vom Brot nehmen und selbst in die Gegenstoßphase kommen, ist die Aufgabe zu lösen“, sagt Dirk Schmidtmeier. Jan Patzelt ist zwei Tage krankheitsbedingt ausgefallen. Aber auch mit ihm rechnet Coach am Samstag.

Die junge Ferndorfer Mannschaft, gespeist aus der guten Jugendarbeit des TuS, schlägt sich mit 9:9 Punkten bisher sehr achtbar und hat schon vier Auswärts-Zähler gesammelt. Nur Spitzenreiter ASV Hamm II erzielte beim 32:24 mehr als 30 Treffer gegen die Zweitliga-Reserve, knappe Ergebnisse prägen den Weg der Siegerländer durch die bisherige Saison. Beim jüngsten 27:25-Heimsieg gegen CVJM Rödinghausen dominierten die Ferndorfer über 22:25 (47.) bis zum 25:19 (53.) die zweite Halbzeit, ehe der Neuling auf Manndeckung umstellte und es beim 25:23 und 26:24 noch einmal eng wurde.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7115639?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352973%2F4029443%2F
Argentinien und die Fußball-Welt trauern um Diego Maradona
Verstarb im Alter von 60 Jahren: Diego Maradona.
Nachrichten-Ticker