Handball-Oberliga: Für SF Loxtens Dirk Schmidtmeier ist das Topspiel bei ASV Hamm II ein Wiedersehen mit seinem Stammverein Heiß auf den Heimatabend

Versmold-Loxten (WB). Für Trainer Dirk Schmidtmeier ist es das Spiel des Jahres. Nicht nur, weil er am Samstag mit SF Loxten im Oberliga-Gipfeltreffen um den Sprung auf Platz eins kämpft. Nein, natürlich auch, weil es im Duell mit Gastgeber ASV Hamm II gegen seinen Stammverein geht. „Wenn wir da gewinnen, laufe ich nackt durch die Halle“, hat der Coach beim Donnerstag-Training mit seinen Schützlingen geflachst.

Von Gunnar Feicht
Aufgemerkt: Wenn die Sportfreunde Loxten Dirk Schmidtmeiers Anweisungen optimal umsetzen, winkt die Tabellenführung.
Aufgemerkt: Wenn die Sportfreunde Loxten Dirk Schmidtmeiers Anweisungen optimal umsetzen, winkt die Tabellenführung. Foto: Sören Voss

Mit der B-Jugend des ASV Hamm feierte Dirk Schmidtmeier 1989 die Deutsche Meisterschaft, ehe er es im Dress von Ahlener SG und OSC Dortmund bis zum Zweitliga-Spieler brachte. In der Halle am Stein-Gymnasium in Hamm-Werries hat er seine ersten wichtigen Spiele gemacht. Da ist der Ehrgeiz besonders groß. Nicht etwa, weil Schmidtmeier offene Rechnungen begleichen müsste. Nein, im Gegenteil: Er freut sich einfach auf einen hochkarätigen Leistungsvergleich vor vielen bekannten Gesichtern: „Hamms Sportlicher Leiter Christof ‚Curry‘ Reichenberger ist mein bester Freund, ihn kenne ich seit dem fünften Lebensjahr. Und er hat mächtig getrommelt, sodass wir mit einer großen Kulisse und vielen ehemaligen Mitspielern unter den Zuschauern rechnen können“, sagt Schmidtmeier, bevor es Samstag, 19.30 Uhr los geht.

Die Loxtener sind hochmotiviert, das hat Kapitän Jan Patzelt im WB-Internview (Ausgabe vom Donnerstag) zum Ausdruck gebracht. Auch taktisch haben sich die Gäste mit Videostudium und vielen Gesprächen zum Verhalten in bestimmten Situationen optimal vorbereitet. Die Strategie ist klar: „Wenn wir Hamm gegen unsere Abwehr ins Positionsspiel sechs gegen sechs bringen, stehen die Chancen 50:50. Wir dürfen ihnen nicht die Möglichkeit bieten, ihre brutal gute erste und zweite Welle auszuspielen“, weiß Dirk Schmidtmeier. Seine Prognose: „Für uns muss es schon sehr gut laufen, um dort zu gewinnen, und wir müssen Hamm zu Fehlern zwingen. Aber wir brauchen uns nicht zu verstecken. Ein Sieg dort würde Riesen-Bonuspunkte bedeuten.“

Denn beide Teams haben zwar diese Saison nicht das Ziel Aufstieg ausgegeben, aber die Loxtener sagen ausdrücklich, dass sie aus dem Sprungbrett 14:0 Punkte das Optimum machen und oben dran bleiben wollen. „Ein wichtiger Punkt ist, dass wir derzeit auch Spielphasen überwinden, in denen es nicht so gut läuft und uns die Punkte holen“, hebt Schmidtmeier hervor. Bis auf Philipp Harnacke sind alle Spieler einsatzbereit, auch Malte Weigel nach seiner Handverletzung. Abgesehen vom jüngsten 31:28 in Rödinghausen hat Hamm alle bisherigen Partien mit mindestens fünf Toren Differenz gewonnen – auch beim 30:25-Auswärtssieg gegen TSG AH Bielefeld. Seit Saisonbeginn ist ASV II Dirk Schmidtmeiers erklärter Topfavorit. Vielleicht ändert sich das ja am Samstagabend...

Nur einer fehlt: Die Erwartungen des Gastgeber-Teams

ASV Hamm II geht – abgesehen vom verletzten Linkshänder Phil Schrage – in Bestbesetzung in die Partie. Rückraumspieler David Spiekermann, der in Rödinghausen wegen einer Erkältung fehlte, ist wieder dabei. Und das erwarten die ASV-Verantwortlichen vom Spitzenspiel:

Trainer Christian Feldmann versucht die außergewöhnliche Bedeutung des Gipfeltreffens klein zu halten: „Wir haben ein Heimspiel und das wollen wir gewinnen, egal ob der Gegner Loxten heißt oder anders. Wir haben nicht mehr oder weniger intensiv trainiert als in den Wochen zuvor.“

Christof Reichenberger, Sportlicher Leiter der ASV-Amateurmannschaften, meint: „Es ist auf jeden Fall ein richtungsweisendes Match. Wenn die beiden einzigen Mannschaften ohne Verlustpunkt aufeinander treffen, dann sind es die beiden derzeit besten Oberliga-Teams und deshalb stehen wir vor einer absolut wichtigen Partie.“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7099015?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352973%2F4029443%2F