Fußball-Landesliga: Peckeloh müht sich in Beckum zum Sieg – Steinhagen muss Brakeler Klasse anerkennen
Ungeschlagen und unzufrieden

Steinhagen/Versmold (WB). SC Peckeloh bleibt in der Fußball-Landesliga ungeschlagen. Beim 3:1 gegen Schlusslicht Beckum ließ das Team aber Souveränität vermissen. Spvg. Steinhagen verlor 0:3 beim neuen, überzeugenden Spitzenreiter Spvg. Brakel.

Sonntag, 01.09.2019, 23:53 Uhr aktualisiert: 02.09.2019, 03:01 Uhr
Kevin Ikeakhe hat SC Peckeloh in Beckum mit 1:0 in Führung geschossen. Trotz des 3:1-Auswärtserfolges blieb der noch ungeschlagene SCP einiges schuldig. Foto: Stephan Arend

Spvg. Brakel - Spvg. Steinhagen 3:0 (1:0). Die zweite Auswärtsniederlage trug Spvg.-Coach Mario Lüke mit Fassung. »Brakel war noch stärker als Kaunitz vor zwei Wochen. Eine taktisch gute, eingespielte Mannschaft, die ein hohes Tempo geht. Das ist nicht unser Kaliber.« Nach der ersten viel versprechenden Offensivaktion von Vitali Wolf wirkten die Gäste überfordert. Die Folge waren Einbahnstraßen-Fußball Richtung Steinhagener Tor und der längst fällige Brakeler Führungstreffer kurz vor der Halbzeit. Nach den Einwechslungen von Finn Reda und Yusuf Sahin hatte das Cronsbachteam nach der Pause mehr Offensivaktionen und die große Ausgleichschance (50.). Doch Sahin scheiterte nach einem missglückten Rückpass in einer 1:1-Situation am gegnerischen Torwart. »Vielleicht läuft das Spiel dann anders. Doch Brakels Sieg ist hochverdient und hätte noch höher ausfallen können, wenn Julian Pohlmann nicht in einigen Szenen stark reagiert. Wir waren zu ehrfürchtig und haben zu wenig in die Waagschale geworfen«, sagte Mario Lüke. Weil sein Team nach dem Wechsel mehr Risiko ging, boten sich den Gastgebern, die die Partie mit Treffern in der 67. und 83. Minute entschieden, mehr Räume.

Steinhagen: Pohlmann; Hornberg, Müller, Sulaiman, Schäfer – Winder, Cinar (71. Hanna) – Böhme, Aygün (46. Reda), Rajic (82. Erol) – Wolf (46. Sahin).

Tore: 1:0 (45.) Rico Brandl per Flachschuss aus spitzem Winkel, nachdem Aygün seinen Gegenspieler 40 Meter »begleitet«. 2:0 (67.) Dirk Büsse, der nach schnellem Umschaltspiel und Linksflanke aus kurzer Distanz nur noch einschieben muss. 3:0 (83.) Daniel Suermann mit einem Schuss ins kurze Eck nach Steinhagener Ballverlust im Aufbauspiel.

So geht es weiter: Sonntag, 8. September, 15 Uhr Spvg. Beckum (H).

Spvg. Beckum - SC Peckeloh 1:3 (0:2). Seine Team bleibt ungeschlagen und feierte den zweiten Saisonsieg. Dennoch war SCP-Coach Markus Kleine-Tebbe nach dem Dreier beim Schlusslicht alles andere als zufrieden. »Das war keine gute Leistung. Wir haben den Ball viel zu wenig laufen lassen – und den Gegner bis zum Schluss leben lassen.«

Chris Timke, der für seine guten Trainingsleistungen belohnt werden sollte, bekam beim Einschießen einen Ball an den Kopf und musste passen. Dass deshalb Tom Weber das Peckeloher Tor hütete, sollte sich auszahlen. Denn Weber war es, der seine schlafmützigen Vorderleute gerade in der Anfangsphase vor einem Rückstand bewahrte. Kleine-Tebbe: »Beckum war aggressiv und hat uns mit einfachen langen Bällen in die Spitze in Verlegenheit gebracht. Es sah so aus, als ob wir den Gegner auf die leichte Schulter genommen hätten.«

Auch die schmeichelhafte 2:0-Pausenführung nach dem Führungstreffer von Kevin Ikeakhe und einem abgefälschten Freistoß von Sercan Özdil (Kleine-Tebbe: »Dieses glückliche Tor passte ins Bild«) sorgte nicht für die nötige Ruhe. Der SCP spielte seine Möglichkeiten schlecht aus, während Beckum auch nach dem 0:3 von Tim Mannek nicht die Köpfe hängen ließ.

SC Peckeloh: Weber; Lenz, Dieckmann, Bulanov, Yildiz (46. Wieland), Özdil, E. Mannek (63. Weißen), Orhan (69. Mehmeti), Ikeakhe, Shabani (82. Fiß), T. Mannek.

Tore: 0:1 (10.) Kevin Ikeakhe nach Ablage von Tim Mannek. 0:2 (43.) Sercan Özdil per Freistoß, 0:3 (51.) Tim Mannek, 1:3 (66.) Ogün Gümüstas.

So geht es weiter: Sonntag, 8. September, 15 Uhr SC Verl II (A)

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6893723?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352973%2F4029442%2F
Bundespräsident macht Bevölkerung Mut
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier setzt sich einen Mund-Nasen-Schutz auf.
Nachrichten-Ticker