Fußball: Bezirksligist Spvg. Steinhagen braucht einen Heimsieg - Landesligist Peckeloh beim Zünglein an der Waage
Lüke-Elf muss nach 0:1 Charakter zeigen

Steinhagen/Versmold (WB/guf). Nach einem kurzen Intermezzo auf dem Platz an der Sonne sieht sich Spvg. Steinhagen in der Fußball-Bezirksliga wieder in der Rolle des Jägers und muss das Heimspiel gegen Oerlinghausen unbedingt gewinnen. Landesligist SC Peckeloh will in Brakel auch das dritte Auswärtsspiel seit der Winterpause unbesiegt überstehen.

Samstag, 06.04.2019, 00:45 Uhr aktualisiert: 06.04.2019, 00:50 Uhr
Im Strafraum eine Fußspitze schneller am Ball als der Gegner: So will Sebastian Herrmann mit Spvg. Steinhagen auf den Erfolgskurs zurückkehren. Sonntag geht es gegen Oerlinghausen Foto: Gunnar Feicht

Bezirksliga

Spvg. Steinhagen - TSV Oerlinghausen. Nach der ersten Niederlage unter der Regie von Mario Lüke geht es gegen eine Gästeelf, bei der die Steinhagener eine ihrer nur zwei Niederlagen der Hinserie kassiert haben. Die Erinnerung an das 2:3 in Oerlinghausen Anfang Oktober ist eine zusätzliche Motivationsspritze vor dem Heimauftritt. Im Aufstiegskampf muss der Tabellendritte ein anderes Gesicht zeigen als in den jüngsten zwei Spielen: Beim verdienten 2:0 gegen Hicret fiel dem Trainer schon auf, »dass wir nicht jeden Zweikampf mit der 100-prozentigen Aggressivität bestritten haben«. Das bestraften die spielstarken Wellensieker dann eine Woche später, zumal da auch Steinhagens Offensivspiel enttäuschte.

Der Coach ist zuversichtlich, dass dies gegen den Rangachten wieder anders aussieht. »Wir haben die ganze Woche mit 20 Mann trainiert. Jeder hat gezeigt, dass er wieder Vollgas geben will«, berichtet Lüke. Seine Marschroute: »Wir müssen kreativer in die Spitze spielen. Das fängt im Kopf an und ist kaum drei Wochen nach dem starken Spiel in Gütersloh sicher nicht verschüttet.« Er will gegen den von Miron Tadic gecoachten Gast personell höchstens punktuelle Änderungen vornehmen und setzt darauf, dass die Elf zur richtigen Mischung aus Respekt vor dem Gegner, Zweikampfstärke und Selbstvertrauen zurückfindet. Nicht dabei: David Jedra (Muskelverletzung) und Benni Schoebel (Fußprobleme). Daniel Rajic ist nach langer Pause wieder voll belastbar.

Landesliga

Spvg. Brakel - SC Peckeloh. Peckeloh will sich den Relegationsplatz 13 vom Leib halten – und der aktuelle Gegner spielt dabei die Rolle des Züngleins an der Waage. Gewinnt der SCP am Sonntag im Nethegau und besiegt Brakel vier Tage später daheim im Nachholspiel SuS Westenholz, dann könnten die Peckeloher ihr derzeitiges Sieben-Punkte-Plus auf Westenholz vielleicht schon vorentscheidend aufpolstern.

Aber »das wird sehr schwer«, weiß Trainer Markus Kleine-Tebbe nicht erst seit dem 2:3 im Hinspiel: »Wir müssen defensiv gut arbeiten und unsere Chancen – von denen es sicher weniger gibt als gegen Eidinghausen – konsequent nutzen. Wenn das gelingt, ist ein Auswärtscoup möglich. Aber in Brakel kann man auch hoch verlieren, weil diese Mannschaft Fehler gnadenlos bestraft.«

Kleine-Tebbe denkt dabei nicht nur an den pfeilschnellen Torjäger André Schmitt, der mit 14 Treffern fast genauso effektiv trifft wie SCP-Goalgetter Alban Shabani (15). Daniel Schnadwinkel fällt verletzt aus, dafür rückt Robin Steinkamp in den Kader. Ob es für Kevin Ikeakhe nach seinem Aufbautraining schon wieder reicht, war am Freitag noch offen.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6522037?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352973%2F4029442%2F
Moderna will Zulassung für Corona-Impfstoff in EU beantragen
Eine Krankenschwester bereitet eine Spritze mit einem potenziellen Impfstoff der US-Biotech-Firma Moderna gegen Covid-19 vor.
Nachrichten-Ticker