Volleyball-Landesliga: VfB Schloß Holte verliert gegen VoR Paderborn II mit 2:3
Bollmann rettet den Punkt

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Immerhin einen Punkt haben die Landesliga-Volleyballerinnen des VfB Schloß Holte für die 2:3-Niederlage (23:25, 25:21, 25:22, 23:25, 12:15) gegen VoR Paderborn II mit nach Hause gebracht. Damit bleiben die Holterinnen mit 18 Punkten Tabellendritter.

Freitag, 01.02.2019, 07:00 Uhr
Lea Brock schlägt für den VfB Schloß Holte in der Landesliga auf. Das Bild zeigt sie im Spiel gegen die SG Holzhausen/Rahden. Am kommenden Samstag ist Löhne zu Gast. Foto: Teckentrup

Im Gegensatz zum VfB konnte VoR in der Hinrunde wenig punkten und befindet sich aktuell mit dem siebten Platz im unteren Tabellendrittel. Gegen die Nummer eins und zwei der Tabelle – Sande und OTSV Pr. Oldendorf – verloren die Paderbornerinnen allerdings nur knapp mit 2:3. »Wir sind nicht von einer leichten Partie gegen VoR II ausgegangen, das Ziel war es aber zu gewinnen«, sagt VfB-Spielerin Anke Bollmann. Mit dem nötigen Respekt gehen die VfB-Damen in den ersten Satz am vergangenen Sonntag. Bis zum 6:6 sind beide Teams gleichauf – bis die VfB-Annahme einbricht, die Angriffe an Druck verlieren und die Holterinnen die Aufschläge »versemmeln«. Der VfB gerät vier Punkte in Rückstand, kann aber zum 20:20 aufholen und sogar mit 22:20 am VoR II vorbeiziehen. »Unser Block wurde immer wieder zum unüberwindbaren Hindernis und die Angriffe saßen«, freut sich Bollmann. Zum Ende des Satzes fehlt dem VfB das Glück: Zwei Netzroller landen vor den Füßen der Holterinnen. »So etwas nervt«, sagt Bollmann. Der VfB muss den Satz mit 23:25 abgeben. Der zweite Satz beginnt mit einem »Annahmeloch«. Bis zur Einwechslung von Lilli Grewe durch VfB-Trainerin Christina Ewers liegen die Holterinnen 2:11 hinten. Danach kann der VfB mit einer sauberen Annahme die VoR-Aufschlagserie beenden. Konzentriert holt der VfB mit einer Aufschlagserie von Grewe zum Gegenschlag aus und dreht das Spiel: Der Satz geht mit 25:21 an den VfB. Mit dem Kampfgeist im Rücken startet die Ewers-Truppe stabil in den dritten Satz und erarbeitet sich ein Fünf-Punkte-Polster. VoR kämpft sich allerdings mit einem Punkt vorbei. Eine gute Abwehrleistung, sichere Angriffe und Annahmen auf beiden Seiten sorgen für spannende längere Ballwechsel, die die VfB-Damen für sich entscheiden – 25:22 und der erste Punkt für den VfB. Im vierten Satz schenken sich beide Teams nichts. Druckvolle Aufschläge zwingen die Holterinnen in eine Annahmeschwäche. Den stärker gewordenen VoR-Block kann der VfB einige Male nicht überwinden – so verlieren sie den Satz knapp mit 23:25.

Den entscheidenden Durchgang startet der VfB mit einer 8:6-Führung. Allerdings schleichen sich Fehler ein: Die Annahme wird unsauber und die Blocksicherung schläft. Das wird im Tiebreak sofort bestraft. Die Paderbornerinnen entscheiden den Satz mit 12:15 für sich. Nach insgesamt fast zwei Stunden sichert sich VoR den letzten Punkt und gewinnt 2:3. »Nicht unverdient«, findet Bollmann.

Der VfB erreicht sein Ziel zwar nicht, sichert durch den Punktgewinn aber den dritten Tabellenplatz. »In entscheidenden Spielabschnitten machen wir zu viele Fehler, an denen wir für das nächste Spiel arbeiten werden«, sagt Bollmann. »In den meisten Phasen haben wir gut als Team agiert. Die Aufholjagd im zweiten Satz war eine Glanzleistung.« VfB-Trainerin Ewers ist sich sicher: »Ohne Anke Bollmann wäre das Spiel anders ausgegangen.« Ob die VfB-Damen ihre Hausaufgaben gemacht haben, stellt sich am kommenden Samstag heraus. Um 16 Uhr spielt der VfB in der Sporthalle des Gymnasiums gegen TV Löhne.

VfB Schloß Holte: Larissa Barnstorf, Sandra Bauer, Anke Bollmann, Lea Brock, Pia Gonschorek, Lilli Grewe, Laura Schulz, Lena Stolle, Linda Sudhölter, Denise Uthe.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6360996?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352973%2F2514599%2F
Experten begutachten Corona-Hygienepläne im Tönnies-Werk
Symbolbild. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker