Reitsport: ZRFV-Frühjahrsturnier erstmals auf dem Außenplatz und unter Flutlicht Neuer Name – neues Konzept

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Was im letzten Jahr noch die Holter Hallenreitertage waren, ändert in diesem Jahr nicht nur seinen Namen, sondern auch sein Gesicht. Das Holter Pferdesportfestival wird erstmals draußen stattfinden – auf dem großzügigen Sandplatz des Reitvereins.

Von Carina Teckentrup
Alicia Mittelteicher vom ZRFV Schloß Holte wird in diesem Jahr mit ihren vierbeinigen Partnern nicht mehr in der Reithalle die Hindernisse überwinden, sondern auf dem großzügigen Außenplatz des Vereins an der Helleforthstraße.
Alicia Mittelteicher vom ZRFV Schloß Holte wird in diesem Jahr mit ihren vierbeinigen Partnern nicht mehr in der Reithalle die Hindernisse überwinden, sondern auf dem großzügigen Außenplatz des Vereins an der Helleforthstraße. Foto: Hendrik Fahrenwald

Von Donnerstag bis Sonntag findet auf der Reitanlage an der Helleforthstraße das Frühjahrsturnier zum ersten Mal als Freiland-Veranstaltung statt. Die Reiter und Pferde werden sich über vier Tage in 23 Prüfungen der Klassen E bis S im Springen und in der Dressur messen. So wird der neue Reitplatz unter Wettkampfbedingungen jetzt erst so richtig eingeweiht.

Springpferdeprüfungen der Klassen A bis M*

Der Donnerstag wird mit Springpferdeprüfungen der Klassen A bis M* eröffnet, ab Mittag folgen Youngster-M* und eine Springprüfung der Klasse S*, unterstützt von der Firma BTS GmbH & Co. KG, Dortmund. Abends läuft das erste Springen der regionalen Tour, eine Zwei-Phasen-Springprüfung der Klasse L, und das sogar eventuell unter Flutlicht.

Der Freitagvormittag beginnt mit Dressurpferdeprüfungen der Klassen A bis L. Nach den jungen Dressurpferden folgen ab dem frühen Nachmittag in Dressurprüfungen der Klassen M* und M** die erfahreneren Paare. Der Höhepunkt am Abend: eine Prüfung auf S-Niveau, vermutlich unter Flutlicht, ermöglicht durch die Herforder Brauerei. Zwischen M**- und S*-Dressur dürfen sich die Kinder und Jugendlichen der Umgebung in einer E-Dressur auf dem toll dekorierten Dressurviereck zeigen.

Der Samstag steht ganz im Zeichen der regionalen Tour: morgens A*- und L*-Dressur, danach A*-Stilspringen, L-Springen und eine Stilspringprüfung der Klasse M*. Den sportlichen Abschluss bildet eine Punktespringprüfung der Klasse M* unter Flutlicht.

Gemütlicher Ausklang im Weinzelt

Danach geht beim ZRFV aber noch lange nicht das Licht aus – beim gemütlichen Ausklang im Weinzelt sind die Zuschauer und Aktiven herzlich eingeladen noch einige Stunden zu verweilen. Am Sonntagvormittag können noch einmal die heimischen Reiter in Springprüfungen der Klasse A**, Stil-L und einem E-Springen angefeuert werden. Am Nachmittag wird den Zuschauern mit einem M**-Springen Springsport auf hohem Niveau geboten. Mit der Springprüfung der Klasse S* mit Siegerrunde, unterstützt vom Autohaus Schröder Team, wird das Holter Pferdesportfestival sein Ende nehmen.

ZRFV und Boss Otto wollen frischen Wind

Der Zucht-, Reit- und Fahrverein Schloß Holte, allen voran der 1. Vorsitzende Holger Otto, möchte mit diesem neuen Konzept frischen Wind in den Turnierkalender bringen und sowohl Reitern als auch Zuschauern die kompletten Vorzüge der großen, gepflegten Reitanlage anbieten.

Die Wettkämpfe finden ausschließlich auf dem Allwettersandplatz statt, das Aufwärmen in der geräumigen Reithalle. Somit gibt es auch bei Regen kaum Einschränkungen für die Teilnehmer – und auch nicht für alle Reitsport-Interessierten, die es sich in den Zelten und dem durchweg gepflasterten Zuschauerbereich gemütlich machen können. Die »Kochlöffelabteilung« des Vereins sorgt für ein abwechslungsreiches Angebot an allen Turniertagen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.