Ex-Profi Christopher Koderisch gibt beim RTL-Film über Boris Becker Tipps - und ist als Schauspieler auf Arte zu sehen
Filmstar für einen Tag und TV-Berater

Halle -

Vor vier Jahren stand Christopher Koderisch selbst vor der Kamera. Die Schlussszene des französischen Spielfilms „Mein Leben mit Amanda“ wurde direkt nach den Gerry Weber Open auf dem Haller Turnier-Rasen gedreht - und wird am 14. April auch im Deutschen Fernsehen ausgestrahlt (20.15 Uhr auf Arte). Nun ist Koderisch erneut dabei, wenn in Halle die Kameras aufgebaut werden: als Berater bei der RTL-Produktion „Der Spieler“, in der Boris Beckers Karriere-Beginn nachgezeichnet wird. Von Stephan Arend
Mittwoch, 14.04.2021, 00:31 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 14.04.2021, 00:31 Uhr
Christopher Koderisch hat selbst als Profi bei den Gerry Weber Open aufgeschlagen. Nun gibt er beim RTL-Film über Boris Becker als Berater Tipps, damit die Tennis-Szenen möglichst realistisch gedreht werden. Außerdem hat der 36-jährige Regionalliga-Spieler beim Casting geholfen und Zeitzeugen aus der Tennisszene vermittelt Foto: Stephan Arend
Halle wird Ende April zum Film-Wimbledon. Und damit die Szenen realistisch gedreht werden, holen sich die Film-Profis den Rat eines Tennis-Profis. Christopher Koderisch war in jungen Jahren nach dem Abitur selbst drei Jahre auf der Tour unterwegs. Er hat zwar nicht wie Becker die großen Turniere gespielt und gewonnen, hat es aber immerhin auf Platz 590 der Weltrangliste und ins Hauptfeld der Gerry Weber Open geschafft. Im Vorfeld der Dreharbeiten haben sich der 36-jährige Regionalliga-Spieler des TC Blau-Weiß Halle und Verantwortliche der RTL-Produktion wie Regisseur Hannu Salonen kennengelernt und ihre Gedanken ausgetauscht. Neben Fragen, wie viele Ballkinder und Linienrichter wo auf dem Court stehen, ging es auch darum, wie man die Matches auf dem Weg zu Beckers erstem Wimbledon-Triumph so realistisch wie möglich darstellt. „Das Tennis hat sich seit 1985 entwickelt. Damals waren nicht nur die Schläger, sondern das ganze Spiel anders.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7914847?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352973%2F2514637%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7914847?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352973%2F2514637%2F
Als Udo Lindenberg in Bielefeld Auftrittsverbot bekam
Auf dem Album „Sister King Kong“ veröffentlichte Udo Lindenberg ein Jahr nach dem ausgesprochenen Auftrittsverbot den Song „Rätselhaftes Bielefeld“, „seine“ Reaktion auf den Vorfall.
Nachrichten-Ticker