Rannacher siegt beim Spexarder Volkslauf locker über 10 Kilometer – Borgelt dominiert Fünfer Michelle: erst mit 40 Marathon

Gütersloh-Spexard (WB). Süßer Lohn für die Siegerin beim 35. Volkslauf des SV Spexard mit knapp 280 Finishern: Als Michelle Rannacher und Felix Reckendrees gemeinsam im Ziel eintreffen, gibt’s für die schnellste Frau des 10-km-Wettbewerbes ein Küsschen von ihrem begleitenden Freund. Obwohl im Schongang laufend, platziert sich Michelle als Fünfte im Gesamtfeld, lässt locker die meisten Männer hinter sich.

Von Uwe Caspar
Der begleitende Felix Reckendrees küsst seine Freundin Michelle Rannacher.
Der begleitende Felix Reckendrees küsst seine Freundin Michelle Rannacher. Foto: Uwe Caspar

Das Debüt gäbe es nur in Rotterdam

Das Aushängeschild der DJK Gütersloh will es auch in den nächsten Monaten ruhiger angehen lassen. »Schließlich habe ich mit meinen Kreisrekorden über 10 km und im Halbmarathon bereits alles erreicht in diesem Jahr«, erklärt die Isselhorsterin. Marathon-Ambitionen hegt sie (noch) nicht. »Erst dann, wenn ich 40 bin und zwei Kinder habe«, sagt die 24-Jährige schmunzelnd. Aber schon jetzt steht für Michelle fest, wo sie ihr Debüt geben würde: »Nur in Rotterdam – für mich der schönste aller Marathons!«

"

Ich möchte mich für die Deutschen Junioren-Meisterschaften über 800 Meter qualifizieren.

Julian Borgelt

"

Auch beim »Fünfer« stellt die DJK den Gewinner: Julian Borgelt darf (17) sich vor der Mai-Nachmittags-Radtour mit seinen Eltern über eine 5-km-Bestzeit freuen (16:49 Minuten). Doch sein Fokus ist auf die Mittelstrecke gerichtet. »Ich möchte mich für die Deutschen Junioren-Meisterschaften über 800 Meter qualifizieren«, peilt Julian die geforderte Norm von 1:56 Minuten an. Das heißt: Er muss seine bisherige Bestzeit um zwei Sekunden unterbieten.

Gegenwind kostet 10-km-Champion Bozduman viel Kraft

Souveräner Champion auf der 10-km-Distanz: Murat Bozduman (LG Burg Wiedenbrück). »Der Gegenwind hat viel Kraft gekostet«, schnauft der 34-Jährige nach Zielankunft und seinem ersten Saisonsieg im achten Anlauf. Für Steffi Vergin (Post SV Gütersloh), erste Frau über 5 km, zählt vor allem, dass sie noch vor ihrem Vereinskollegen Frank Jürgens das Rennen beendet hat. »Denn es wäre für mich etwas peinlich gewesen, von einem 23 Jahre älteren Konkurrenten abgehängt zu werden«, erläutert Steffi lächelnd.

Weit hinter ihr liegt Alessio Cariglia, Sohnemann von KSV Güterslohs Ringer-Trainer Pasquale Cariglia. »Nie wieder!«, macht ein ausgepumpter Alessio seinem Papa unmissverständlich klar, dass sein erster Volkslauf wohl auch sein letzter gewesen ist.

Die Schnellsten

10 km, Männer: 1. Murat Bozduman (LG Burg) 35:52 Minuten, 2. Markus Strauß (Gütersloh) 36:59, 3. Gregor Glomm (LG Burg) 37:37.

10 km, Frauen: 1. Michelle Rannacher (DJK Gütersloh) 38:31, 2. Claudia Reimering (SV Brackwede) 41:04, 3. Hete Heidenreich (TSVE Bielefeld) 48:20.

5 km, Männer: 1. Julian Borgelt (DJK Gütersloh) 16:49, 2. Leif Erik Bleisch (Gütersloher TV) 17:08, 3. Sino Ferhard (DJK) 17:15.

Frauen: 1. Steffi Vergin (Post SV), 22:12.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.