SC Wiedenbrück bastelt am Kader für die neue Saison – Heute Abend bei Schalker U23 M’Bengue soll verlängern

Rheda-Wiedenbrück (WB). In den verbleibenden vier Spielen der laufenden Regionalliga-Saison jagt der SC Wiedenbrück seinen eigenen Rekord (siehe Extra-Info). Im Rennen um einen noch möglichen einstelligen Tabellenplatz ist ein Sieg am heutigen Abend bei der U23 des FC Schalke 04 (18.45 Uhr) Pflicht.

Von Dirk Heidemann
Babacar M’Bengue hat sich nach zuletzt sehr guten Leistungen für einen neuen Vertrag beim SC Wiedenbrück empfohlen. Der Fußball-Regionalligist möchte gerne mit dem Innenverteidiger verlängern – und der 24-Jährige scheint ebenfalls nicht abgeneigt.
Babacar M’Bengue hat sich nach zuletzt sehr guten Leistungen für einen neuen Vertrag beim SC Wiedenbrück empfohlen. Der Fußball-Regionalligist möchte gerne mit dem Innenverteidiger verlängern – und der 24-Jährige scheint ebenfalls nicht abgeneigt. Foto: Daniel Bremehr

48 Punkte haben die »kleinen Knappen« als Tabellen-Neunter auf ihrem Konto, vier mehr als der SCW. In der Mondpalast-Arena in Herne (Ortsteil Wanne-Süd) ist nicht nur Trainer Alfons Beckstedde gespannt darauf, ob seine Mannschaft weiterhin richtig Gas geben wird, obwohl der ganz große Druck nach dem quasi sicheren Klassenerhalt weg ist. »Ich möchte auf jeden Fall weiter ordentlich punkten«, sagt »Ali«, der im Nachholspiel vom 27. Spieltag (damals belegten die Schalker mit 24 Punkten noch Abstiegsplatz 16) die positive Serie des SC Wiedenbrück fortsetzen will.

Nur eine Niederlage gab es in den vergangenen neun Partien, die Elf von S04-Trainer Jürgen Luginger musste sogar in den zurückliegenden elf Saisonspielen nur einmal dem Gegner gratulieren. Es treffen heute also zwei der aktuell erfolgreichsten Mannschaften der Regionalliga West aufeinander. Verzichten muss der SCW wie schon beim 2:1-Auswärtscoup am zurückliegenden Samstag bei Viktoria Köln auf die verletzten Jeffrey Volkmer, David Hüsing und Aleksandar Kotuljac verzichten. Zudem ist Stipe Batarilo aufgrund seiner fünften Gelben Karte gesperrt.

Unterdessen laufen die Planungen für die kommende Saison auf Hochtouren. Einen größeren Umbruch wird es im Sommer nicht geben, fünf Abgänge stehen bereits fest. Massih Wassey und Herbert Bockhorn zieht es wie berichtet zur U23 von Borussia Dortmund, noch keine neuen Klubs haben Kamil Bednarski, Kotuljac und Julian Stiens, der aus Studiengründen der ersten Mannschaft nicht mehr zur Verfügung stehen wird. Offen ist die Zukunft von Julian Loose, Babacar M’Bengue sowie Hüsing. »Die Gespräche laufen. Babacar hat zuletzt sehr gut gespielt. Mit ihm würden wir gerne verlängern und er möchte auch bleiben«, ist ein neuer Vertrag laut Beckstedde wohl nur noch Formsache. Die Aktien von Loose sind nach dessen guter Rückserie gestiegen, Hüsing könnte seine Verletzungsanfälligkeit zum Verhängnis werden.

Auf der Suche nach hochkarätigen Verstärkungen, immerhin müssen die Offensiv-Asse Bednarski und Wassey ersetzt werden, soll sich der SCW einen Korb bei Güngör Kaya abgeholt haben. Der Wattenscheider liegt gleichauf mit Bednarski auf Rang zwei der Torjägerliste (beide 16 Treffer). »Es hat eine lose Anfrage gegeben, aber keine konkreten Verhandlungen«, sagt Ali Beckstedde gelassen. Dennoch weiß der Landwirt: »Wir müssen uns auf entscheidenden Positionen gezielt verstärken.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.