Arminias Innenverteidiger trifft, steht allerdings knapp im Abseits – deutliche Leistungssteigerung
Nilsson kann den „Torklau“ verschmerzen

Bielefeld (WB/jen) -

Der Jubel war groß – nur hielt er nicht allzu lange an.
Sonntag, 11.04.2021, 20:00 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 11.04.2021, 20:00 Uhr
Trainer Frank Kramer und Innenverteidiger Joakim Nilsson haben nach dem 1:0 gegen Freiburg gut lachen. Foto: Thomas F. Starke
Joakim Nilsson hatte gegen den SC Freiburg per Kopf das 2:0 für Arminia Bielefeld erzielt (74. Minute), doch nach Überprüfung durch den Videoschiedsrichter war klar: Nilsson hatte ganz knapp im Abseits gestanden.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7911361?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7911361?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
Landkreise fordern normalen Unterricht im Juni
Hochgestellte Stühle in einem leeren Klassenzimmer einer Gesamtschule.
Nachrichten-Ticker