Der frühere Arminia-Profi Manuel Junglas (32) hat eine Firma gegründet – Dem DSC drückt er die Daumen
Vom Fußballer zum Fassadenreiniger

Bielefeld/Köln -

Vor genau sechs Jahren machte er mit Arminia Bielefeld die höherklassigen Gegner im DFB-Pokal nass, jetzt macht Manuel Junglas Fassaden sauber. Von Jens Brinkmeier
Donnerstag, 08.04.2021, 03:00 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 08.04.2021, 03:00 Uhr
Der Chef arbeitet selbst mit: Manuel Junglas als Fassadenreiniger. Foto: Manuel Junglas
Der 32-jährige ehemalige Fußballprofi hat nach dem Karriereende schnell eine neue Aufgabe gefunden. Doch im Gegensatz zu vielen Ex-Kickern, die im Fußball bleiben und Trainer, Manager, TV-Experte oder ähnliches werden (wollen), hat sich Junglas komplett anders orientiert. Der gebürtige Kölner hat mit einem Freund die Firma „Fassaden Sauber OHG“ mit Sitz in Siegburg gegründet. „Wir sind noch im Aufbau, haben uns aber schon einen guten Namen gemacht“, berichtet Junglas im Gespräch mit dem WESTFALEN-BLATT. Und wie kam er auf diese Geschäftsidee? „Mein Haus war dreckig, aber auch erst knapp vier Jahre alt.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7905380?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7905380?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
Entscheidung zwischen Laschet und Söder - Frist läuft ab
Markus Söder (r), Ministerpräsident von Bayern und CSU-Vorsitzender, und Armin Laschet, CDU-Bundesvorsitzender und Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, kommen zu einer Pressekonferenz.
Nachrichten-Ticker