Arminias Trainer droht nach dem 0:3 in Dortmund das Aus
Für Uwe Neuhaus wird es eng

Bielefeld -

Arminia Bielefelds Gremien beraten über die Zukunft von Trainer Uwe Neuhaus.

Sonntag, 28.02.2021, 18:48 Uhr aktualisiert: 28.02.2021, 19:08 Uhr
Arminia-Trainer Uwe Neuhaus ist seit Dezember 2018 im Amt. Foto: Thomas F. Starke

 Nach der 0:3 (0:0)-Niederlage am Samstag bei Borussia Dortmund droht der 61-Jährige seinen Job beim Fußball-Bundesligisten vorzeitig zu verlieren. „Es ist unsere Aufgabe, mit der Situation verantwortungsvoll im Sinne des Klubs umzugehen. Die Geschäftsführung und die Gremien werden gemeinsam analysieren und bewerten“, sagte Sport-Geschäftsführer Samir Arabi am Sonntag. Eine Entscheidung über Neuhaus‘ Weiterbeschäftigung wird am Montag erwartet. Der Vertrag des Trainers ist bis 2022 gültig. Seit Beginn der Rückrunde holte der DSC, der Tabellenrang 16 belegt, aus fünf Spielen nur einen Punkt bei 5:17 Toren. Am Sonntag, 7. März empfangen die Ostwestfalen Union Berlin. Drei Tage später gastiert Werder Bremen zum Nachholspiel in der Schüco-Arena.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7842946?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
Entscheidung zwischen Laschet und Söder - Frist läuft ab
Markus Söder (r), Ministerpräsident von Bayern und CSU-Vorsitzender, und Armin Laschet, CDU-Bundesvorsitzender und Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, kommen zu einer Pressekonferenz.
Nachrichten-Ticker