Arminias Teamleistung verärgert den Torwart - Neuhaus über seinen Job: Die Diskussionen „waren durchgängig da“
Am Limit? Ortega: „Nein“

Dortmund/Bielefeld -

Arminia Bielefelds Torwart Stefan Ortega Moreno hat nach der 0:3-Niederlage im Fußball-Bundesligaspiel am Samstag bei Borussia Dortmund überaus deutliche Kritik an der Leistungsfähigkeit beziehungsweise Leistungsbereitschaft des Aufsteigers geübt.

Samstag, 27.02.2021, 18:39 Uhr aktualisiert: 28.02.2021, 10:54 Uhr
DSC-Keeper Stefan Ortega Moreno klärt in höchster Not gegen BVB-Stürmer Erling Haaland. Foto: Thomas F. Starke

Die Frage, ob Arminia in der Partie beim BVB am Leistungslimit agiert habe, verneinte der 28-Jährige am Sky-Mikrofon. „Nein. Warum weiß ich nicht“, sagte Ortega Moreno und führte aus: „Es geht ja auch darum, dass man mit den elf Spielern auf dem Platz zusammen agiert. Wir haben nicht die Qualität wie Dortmund, Wolfsburg oder Bayern, dass es auch mal reicht, wenn nur sechs, sieben Spieler funktionieren und der Rest sich vielleicht mal eine Pause gönnt. Das bekommen wir im neuen Jahr ganz schön zu spüren.“

Aus den ersten fünf Partien der Rückrunde hat Arminia lediglich einen Punkt geholt. Das Torverhältnis lautet 5:17.

„Scheiße. Absolut scheiße. Ich bin komplett frustriert. Wir machen es in der ersten Halbzeit gut. Es ist einfach zum Kotzen, dass wir mit dem Start der zweiten Halbzeit wieder ein Spiel herschenken“, schimpfte Ortega Moreno. „Warum wir es nicht hinkriegen kann ich auch nicht sagen. Die Mannschaft ist intakt. Das mit dem Trainerteam ist intakt. Aber klar, darüber reden müssen wir auf jeden Fall. Wenn es so weitergeht, dann schießt uns am Ende jeder Gegner ab.“

Und obwohl Ortega Moreno ungefragt das Verhältnis zum Trainerteam als intakt bezeichnete, dürften die Diskussionen um Chefcoach Uwe Neuhaus wieder an Fahrt aufnehmen, auch wenn der Coach selbst meinte, dass die Diskussionen ja „durchgängig da waren“. Er wolle sich aber „ausschließlich über die Trainingsarbeit Gedanken machen“, bezeichnete sich bei diesem Thema als der „falsche Ansprechpartner“ und meinte am Schluss der Pressekonferenz nach der Partie in Dortmund nur: „Darum andere Fragen bitte.“ Doch die blieben aus.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7841692?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
Entscheidung zwischen Laschet und Söder - Frist läuft ab
Markus Söder (r), Ministerpräsident von Bayern und CSU-Vorsitzender, und Armin Laschet, CDU-Bundesvorsitzender und Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, kommen zu einer Pressekonferenz.
Nachrichten-Ticker