Arminia-Trainer Neuhaus war lange Co-Trainer bei den BVB-Profis
Zurück in seinem Revier

Bielefeld -

Knapp 17 Jahre seit seinem letzten Heimspiel als Co-Trainer von Borussias Profimannschaft kehrt Uwe Neuhaus am Samstag in die Dortmunder Arena zurück.

Samstag, 27.02.2021, 11:30 Uhr
Das Hinspiel verloren Uwe Neuhaus und der DSC gegen Dortmund mit 0:2. Foto: Thomas F. Starke

Im Mai 2004 gewann der BVB unter der Leitung von Chefcoach Matthias Sammer und dessen Assistenten Neuhaus am vorletzten Spieltag mit 3:1 gegen Mönchengladbach. Eine Woche später erlebte der heutige Arminia-Trainer seine letzte Erstligapartie als Co-Trainer auf dem Lauterer Betzenberg. Denn nach Sammers Freistellung vor der Saison 2004/05 endete auch Neuhaus‘ sechs Jahre dauerndes Engagement bei den BVB-Profis. „Es war eine unglaublich tolle Zeit, für die ich sehr dankbar bin“, sagt der 61-Jährige. Er freue sich auch auf das Stadion, selbst wenn es diesmal leer sein wird. Neuhaus sagt: „Die gut 80.000, das aufzusaugen und zu erleben, hätte ich den Spielern gewünscht.“ Und wahrscheinlich auch sich selbst. Ein paar der Gesichter von damals wird er wiedersehen. „Michael Zorc, Sebastian Kehl, Otto Addo, Matthias Kleinsteiber – hinterher kann man sicher ein Pläuschchen halten“, sagt Neuhaus. Doch vorher gehe es erstmal um drei Punkte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7840650?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
Entscheidung zwischen Laschet und Söder - Frist läuft ab
Markus Söder (r), Ministerpräsident von Bayern und CSU-Vorsitzender, und Armin Laschet, CDU-Bundesvorsitzender und Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, kommen zu einer Pressekonferenz.
Nachrichten-Ticker