Ehemaliger Mitarbeiter des DSC Arminia Bielefeld zahlt 15.000 Euro Geldauflage
Steuer-Strafverfahren eingestellt

Bielefeld (WB) -

Die Justiz hat das Strafverfahren gegen einen ehemaligen leitenden Mitarbeiter (48) des DSC Arminia Bielefeld wegen Steuerhinterziehung in sechsstelliger Höhe beendet. Der Bielefelder hat eine Geldauflage von 15.000 Euro bezahlt, bestätigte Moritz Kutkuhn, Sprecher der Staatsanwaltschaft Bielefeld.

Samstag, 16.01.2021, 02:11 Uhr aktualisiert: 16.01.2021, 07:20 Uhr
DSC-Geschäftsstelle (Archivfoto). Foto: Thomas F. Starke

„Das Verfahren ist endgültig eingestellt“, sagte der Sprecher.Ursprünglich hatte die Staatsanwaltschaft Anklage gegen den Mann zu einem Schöffengericht des Bielefelder Amtsgerichtes erhoben. Der damalige Angestellte des Profi-Fußballclubs soll im Juli 2016 die Lohnsteueranmeldung an das Finanzamt Bielefeld-Innenstadt um 273.000 Euro zu niedrig angesetzt haben. Das fiel bei der Steuerbehörde auf, die seinerzeit Ermittlungen gegen den 48-Jährigen einleitete.

In der Anklage wurde dem damals leitenden DSC-Mitarbeiter unterstellt, dass er zwar nicht für sich persönlich, aber vorsätzlich zum Wohle des Vereins gehandelt hatte, sagte Kutkuhn. 2016 befand sich die Arminia in einer prekären Finanzlage. Im Jahr zuvor aus der 3. in die 2. Liga aufgestiegen, drückte den Verein Mitte 2016 eine Schuldenlast von 24,4 Millionen Euro. Gleichzeitig galt es, die Fanleihe von etwa 1,9 Millionen zurück zu zahlen. Der DSC galt als „Sanierungsfall“, wie der Vorstand vor Mitgliedern einräumte.

Dass die Steuerhinterziehung beim DSC bekannt gewesen sei, dafür habe man keine Hinweise, hieß es von der Staatsanwaltschaft. Der Verein habe die sechsstellige Steuerschuld nachträglich beglichen.

Das Steuer-Strafverfahren gegen den Ex-DSC-Mitarbeiter ist nach Paragraf 153a der Strafprozessordnung eingestellt worden. Dieser Paragraf dient dazu, Verfahren der kleineren und mittleren Kriminalität zügig und wirkungsvoll zu erledigen. Für die Einstellung gegen Geldauflage ist Voraussetzung, dass alle Prozessbeteiligten – Gericht, Staatsanwaltschaft und Angeklagter – zustimmen. Der Fall wird endgültig zu den Akten gelegt, wenn die Geldauflage innerhalb der gesetzten Frist gezahlt ist.

Das ist im Fall der Steuerhinterziehung beim DSC geschehen, erklärte der Sprecher der Staatsanwaltschaft. Für den 48-jährigen Bielefelder ist damit das Strafverfahren erledigt. Der Mann gilt weiterhin als nicht vorbestraft.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7768414?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
Lockdown wird verlängert - mit Öffnungsmöglichkeiten
Bund-Länder-Runde: Lockdown wird verlängert - mit Öffnungsmöglichkeiten
Nachrichten-Ticker