Die Stimmen zum Arminia-Spiel in Leipzig
„Das ist schon bitter“

Leipzig -

Arminia Bielefeld hat trotz guter Leistung bei RB Leipzig die siebte Niederlage in Folge kassiert.

Samstag, 28.11.2020, 18:30 Uhr aktualisiert: 28.11.2020, 19:07 Uhr
Fabian Klos erzielt sein erstes Bundesligator. Trotzdem verliert Arminia in Leipzig. Foto: Thomas F. Starke

 Die Stimmen zum Spiel, das 2:1 für den Favoriten endete:

Arminias Trainer Uwe Neuhaus: „Wir wollten deutlich besser in der Offensive und Defensive auftreten, ich glaube, das haben wir geschafft. Sehr schade, dass wir heute nicht belohnt wurden. Trotzdem war es das, was wir zeigen wollten. Das 0:2 müssen wir uns leider an die eigene Kappe heften, da hat Amos (Pieper) die falsche Entscheidung getroffen. Jetzt kommen vier Spiele, die nicht einfach werden, gerade im Kopf. Aber wenn wir so auftreten wie heute und so viel investieren, dann werden wir unsere Punkte auch holen.“

Arminia-Kapitän Fabian Klos: „Die gute Leistung stimmt mich positiv für die nächsten Wochen. Es war ein Schritt nach vorne. Heute war es am Ende ein bisschen ärgerlich, dass wir ohne Punkt nach Hause fahren. Es würde uns gut tun, mal mit einer Führung im Rücken zu spielen. Wir dürfen uns nicht verrückt machen. Die Leistung war schon deutlich besser. Ich habe das Tore schießen doch nicht verlernt. Mit Kritik kann ich leben. Ich würde gerne treffen und was mitnehmen. So kann ich mich nicht so recht drüber freuen. Der Dezember ist ein ganz wichtiger Monat. Der kann schon mit entscheiden, in welche Richtung die Saison geht. Wir setzen uns selbst unter Druck, weil wir unbedingt Siege brauchen.“

Arminias Abwehrspieler Mike van der Hoorn: „Das ist schon bitter heute, du spielst gut und nimmst trotzdem nichts mit. Wir haben heute leider einen Fehler zu viel gemacht, aber dafür haben wir auch Fußball gespielt und uns viele Chancen erspielt, da passiert das mal.“

Arminias Abwehrspieler Anderson Lucoqui: „Leipzig ist eine der Topmannschaften in Deutschland und wir konnten heute mithalten. Wenn wir so weitermachen und auch in den kommenden Spielen so viel investieren, dann ist es nur eine Frage der Zeit, bis wir auch wieder was Zählbares holen.“

Arminias Offensivspieler Cebio Soukou: „Das war vielleicht unser bestes Spiel in dieser Saison, deshalb ärgerlich und bitter, dass wir keine Punkte geholt haben.“

Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann: „Wir freuen uns nur über die drei Punkte, wir haben kein gutes Spiel gemacht. Bielefeld hat es sehr gut gemacht.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7699469?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
Unbekannte setzen Puppe aufs Gleis
Eine Puppe haben Unbekannte in Marsberg auf die Bahngleise gesetzt. Ein Zug der Linie RE17, die von Warburg nach Meschede fährt, überrollte die Puppe.
Nachrichten-Ticker