DSC-Mitglieder wählen am 3. Dezember ein neues Präsidium
Arminia: Schütte will der Laufer-Nachfolger werden

Bielefeld (WB). Das Präsidium von Arminia Bielefeld bekommt ein neues Gesicht – oder genauer gesagt gleich drei neue Gesichter. Bei der Jahreshauptversammlung am 3. Dezember wird der Nominierungsausschuss den Mitgliedern Rainer Schütte als neuen Präsidenten vorschlagen.

Dienstag, 06.10.2020, 21:00 Uhr
Rainer Schütte (rechts) und seine Frau Claudia sehen sich gemeinsam mit Hans-Jürgen Laufer (links), Hartmut Ostrowski (dahinter) und Markus Rejek das Arminia-Heimspiel gegen den 1. FC Köln an. Foto: Thomas F. Starke

Der amtierende Präsident Hans-Jürgen Laufer (71) darf satzungsgemäß aus Altersgründen nicht erneut kandidieren. Schütte (63) ist Vorsitzender des Unternehmensbeirates der Bielefelder Möller Group. Bis 2016 fungierte er als Generalbevollmächtigter.

Als künftiger Schatzmeister stellt sich Maurice Eschweiler (45, Generalbevollmächtigter DMG Mori) zur Wahl, da Hermann J. Richter ebenfalls nicht mehr kandidieren wird. Sowohl die Möller Group als auch DMG Mori sind Mitglieder im Bündnis Ostwestfalen.

Den Vorstandsposten des für die Abteilungen zuständigen Bernard Kieczewski möchte künftig der ehemalige DSC-Verwaltungsrat Olaf Köster übernehmen. Arminia wird die Mitglieder in den kommenden Tagen auf der Internetseite des Klubs über die Kandidaten informieren.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7620599?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
Hakenkreuz-Christbaumkugel in Chat-Gruppe der Polizei
Im Dritten Reich gab es Christbaumkugeln mit Hakenkreuz. Dieses Bild entstand in einer Ausstellung über historischen Weihnachtsschmuck. Das Gesetz erlaubt das Zeigen eines solchen Fotos in Berichten über zeitgeschichtliche Vorgänge. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker