Verlässt Arminias Innenverteidiger den Verein? – Transferfenster schließt am Montag
Behrendt ist unzufrieden

Bielefeld (WB/sba/jen). An diesem Montag schließt um 18 Uhr das Transferfenster. Auch auf der Seite der Abgänge könnte sich bei Arminia noch etwas tun. Verlässt sogar Brian Behrendt den DSC? Der DSC möchte wie mehrfach berichtet Prince Osei Owusu und Can Özkan abgeben. Für Owusu gibt es Angebote, und das schon seit Mitte Juli. Bisher konnte sich der Stürmer (Vertrag bis 30. Juni 2021) aber noch nicht dazu durchringen, bei einem anderen Klub zu unterschreiben.

Montag, 05.10.2020, 06:00 Uhr aktualisiert: 05.10.2020, 06:03 Uhr
Trainer Uwe Neuhaus sucht das Gespräch mit Brian Behrendt. Foto: Thomas F. Starke

Ob Brian Behrendt die Bielefelder kurzfristig noch verlässt? Der Innenverteidiger war in den bisherigen drei Saisonspielen noch nicht im Kader. Nach dem 0:1 bei Werder Bremen am Samstag sagte Trainer Uwe Neuhaus: „Ich werde definitiv mit Brian sprechen. Es sieht im Moment so aus – und vielleicht fühlt er sich auch so –, dass er meilenweit entfernt ist. Wenn man sich unsere Bankbesetzung anschaut, ist es eigentlich schon sinnvoll, einen Innenverteidiger mit auf die Bank zu nehmen.“ Ansonsten seien Spieler wie Fabian Kunze und Manuel Prietl gefragt, die polyvalent einsetzbar sind, falls etwas schieflaufen sollte. „Das sind die beiden definitiv“, betonte Neuhaus.

Der Trainer sagte, er sehe Behrendt schon an, „dass er nicht zufrieden ist“. Das hört sich so an, als würden Behrendt nicht unbedingt Steine in den Weg gelegt, sollte ein anderer Klub wegen des 28-Jährigen beim DSC anklopfen.

Fein aus München nach Bielefeld?

Kommt Arminias Mittelfeldverstärkung vom Rekordmeister? Laut Medienberichten soll der Bundesligaaufsteiger an einer Leihe von Adrian Fein (21) interessiert sein. Wie der Sender Sky berichtet, soll die Arminia aber potente Konkurrenten haben. So sollen auch Hertha BSC und die PSV Eindhoven daran interessiert sein, sich für ein Jahr mit dem kreativen Mittelfeldmann zu verstärken . Im Mittelfeld sieht der DSC im aktuellen Kader noch am meisten Handlungsbedarf. Auch deshalb hatten die Bielefelder im Sommer die Fühler nach Paderborns Sebastian Vasiliadis ausgestreckt . Ein Wechsel des Mittelfeldspielers ins gut 50 Kilometer entfernte Bielefeld scheiterte bislang aber an den Ablöseforderungen des SC Paderborn.

Fein könnte nun statt Vasiliadis auf die Alm wechseln. Der 21-Jährige, der bis Sommer 2023 beim FC Bayern unter Vertrag steht, hat laut Transfermarkt einen Marktwert von fünf Millionen Euro. Fein war in der vergangenen Saison an den Hamburger SV ausgeliehen. Für die Hanseaten bestritt der Mittelfeldmann 31 Spiele und erzielte ein Tor. Arminias Sport-Geschäftsführer Samir Arabi hält sich wie immer öffentlich bedeckt, sagt nur: „Letzte Saison hat er zweimal gegen uns gespielt. Das ist ein guter Spieler.“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7616944?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
Arminia: Mittwoch erster Corona-Test seit dem Bayern-Spiel
Bayern-Profi Serge Gnabry (rechts) beim Spiel am Samstag in Bielefeld Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker