Maßnahmenpaket bei DFL-Versammlung beschlossen
Fanrückkehr ins Stadion: Das sagen die OWL-Klubs dazu

Bielefeld/Paderborn (WB/MR/jen). Die 36 Profi-Vereine der Deutschen Fußball-Liga haben am Dienstag ein einheitliches Vorgehen zur möglichen Rückkehr einiger Fans in die Stadien beschlossen. Dieses umfasst ein Alkoholverbot, die vorübergehende Streichung der Kartenkontingente für Auswärtsfans und Stehplätze sowie die Einführung personalisierter Tickets zur Nachverfolgung von Infektionsketten.

Dienstag, 04.08.2020, 16:27 Uhr aktualisiert: 04.08.2020, 17:02 Uhr
Noch ist offen, wann der Ball in den Stadien wieder vor Zuschauern rollt. Foto: dpa

Arminia-Präsident Hans-Jürgen Laufer: „Wir haben alle Punkte kontrovers diskutiert. Uns ist bewusst, dass wir mit den Entscheidungen vorsichtig umgehen müssen, um den Start des Spielbetriebs der neuen Saison 2020/21 nicht zu gefährden. Im Mittelpunkt steht nämlich nach wie vor, mit großer Verantwortung daran mitzuarbeiten, dass sich das weltweit grassierende Coronavirus nicht weiter ausbreitet und die Gesundheit jedes Einzelnen bestmöglich geschützt wird. Unter diesen Eindrücken haben wir unsere Stimme für das DFL-Maßnahmenpaket gegeben.“

SCP-Geschäftsführer Martin Hornberger: „Fußball ohne Fans will keiner. Dennoch haben wir nach einer mehr als dreistündigen und sehr intensiv geführten Diskussion in allen Punkten für den Vorschlag der DFL gestimmt. Ziel muss es sein, wieder zur Normalität zu zurückzukehren, das wird zunächst aber nur in kleinen Schritten funktionieren. Unser Beschluss ist aber nur ein Vorschlag, entscheidend ist, was die Gesundheitsminister am 10. August entscheiden.“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7521163?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
„Der Fußball von heute verzeiht keine Fehler“
Fabian Wohlgemuth wurde am 2. April 1979 in Berlin geboren und ist seit dem 1. Mai als Geschäftsführer Sport beim SCP angestellt. Der 41-Jährige arbeitete zuvor als Jugend-Chefscout beim Hamburger SV und VfL Wolfsburg sowie als Manager bei Holstein Kiel. Foto: Jörn Hannemann
Nachrichten-Ticker