Bielefelder Kacper Przybylko beim MLS-Turnier im Achtelfinale
Fußball in der Blase

Bielefeld/Orlando (WB). Kacper Przybylko befindet sich seit mehr als drei Wochen in einer Blase. Abgeschirmt von der Außenwelt lebt der gebürtige Bielefelder und frühere Profi des DSC Arminia in einem Luxushotel im „Walt Disney World Resort“ in Orlando/ Florida – um unter Ausschluss der Öffentlichkeit Fußball zu spielen. „Anfangs war ich skeptisch, aber inzwischen fühle ich mich sehr sicher“, erzählt Przybylko am Telefon. Mit seinem Klub Philadelphia Union nimmt der Stürmer am „MLS is back“ genannten Turnier teil. Die MLS (Major League Soccer) ist die erste der großen amerikanischen Ligen, die den Spielbetrieb wieder aufgenommen hat. Nächste Woche folgen die Basketballer der NBA, die an gleicher Stelle ihre Saison beginnen.

Freitag, 24.07.2020, 04:00 Uhr aktualisiert: 24.07.2020, 06:46 Uhr
Oft nur durch Fouls zu stoppen: Philadelphia-Stürmer Kacper Przybylko wird von Sebas Mendez (Orlando City) zu Fall gebracht. Foto: imago

Bei den Fußballern ist das aktuelle Event allerdings kein Teil ihrer regulären Spielzeit, die im März unterbrochen worden war. 24 Mannschaften starteten in die Gruppenphase des Turniers, die Punkte aus den Gruppenspielen zählen für die Hauptrunde der Saison – und der Turniersieger erhält ein Ticket für die Champions League der nord- und -zentralamerikanischen sowie karibischen Föderation. Dass sein Team dort dabei sein könnte, daran glaubt Kacper Przybylko ganz fest. „Ich sehe uns im Finale“, sagt der Bruder von Hochsprung-Europameister Mateusz im Brustton der Überzeugung. In der Vorrunde hat Philadelphia in der Gruppe A gegen New York City FC 1:0 und gegen Inter Miami 2:1 gewonnen. Gegen den Klub von Mitgründer David Beckham erzielte Kacper Przybylko den Siegtreffer. Im letzen Spiel gegen Orlando City reichte es nur zu einem 1:1 und in Folge dessen zum zweiten Platz in der Gruppe. Im Achtelfinale am Samstag (22.30 Uhr Ortszeit) heißt Philadelphias Kontrahent nun New England Revolution (Zweiter der Gruppe C). Alle Spiele finden in einem Stadion auf dem weitläufigen Gelände statt, natürlich ohne Zuschauer. „Die Atmosphäre ist wie beim Training. Die Mitspieler versuchen, einen zu pushen“, berichtet Przybylko von den Spielen ohne Fans.

Nicht mit dabei in Orlando sind die beiden Teams FC Dallas und Nashville FC wegen einiger Covid-19-Fällen im Vorfeld des Turniers. „Wir werden regelmäßig getestet, eine Ansteckung hier ist praktisch ausgeschlossen“, erzählt Kacper Przybylko, der seit September 2018 für Philadelphia Union auf Torejagd geht.

Temperaturen bis 40 Grad

Sobald er sein Hotelzimmer verlässt, muss er einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Beim Essen gibt es Plastikteller und Plastikbesteck, Hotelmitarbeiter tragen zusätzlich Handschuhe und servieren das gewünschte Essen vom Buffett. Die Spiele finden entweder am Morgen oder abends statt, weil es in Orlando derzeit sehr heiß ist. „Wir hatten hier schon Temperaturen bis 40 Grad und eine Luftfeuchtigkeit von 75 Prozent. Da geht man mal in den Pool, um sich abzukühlen, aber ansonsten nicht in die Sonne. Die meiste Zeit des Tages bin ich auf meinem Zimmer, telefoniere mit meiner Verlobten, meiner Familie und Freunden“, berichtet Przybylko.

Natürlich macht sich der Fußballer auch Gedanken wegen der hohen Coronavirus-Zahlen in seiner Wahlheimat. „Es gibt bisher scheinbar kaum eine Chance, das in den Griff zu kriegen“, bedauert er und ergänzt: „Über den Präsidenten (Donald Trump) will ich lieber gar nicht reden.“

Seinem Ex-Klub Arminia gratuliert Przybylko noch zum Aufstieg. „Die Jungs haben sich das verdient. Sie haben eine super Saison hingelegt. Ich hoffe, sie können die Euphorie und das Selbstbewusstsein in die neue Saison mitnehmen. Aber es wird natürlich schwierig in der Bundesliga. Ich werde es auf jeden Fall verfolgen.“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7506320?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
Explosion in Beirut: Mindestens 50 Tote und 2700 Verletzte
Rauch steigt nach einer Explosion über den Trümmern eines zerstörten Gebäudes auf.
Nachrichten-Ticker