Trotzdem in nächster Zeit kein gemeinsames Training Arminia weiter Corona-frei

Bielefeld (WB). Gute Nachricht von Fußball-Zweitligist Arminia Bielefeld: „Bisher gibt es bei uns keinen Corona-Verdachtsfall“, sagt Sport-Geschäftsführer Samir Arabi. Selbst wenn das so bleibt, ist derzeit aber eher unwahrscheinlich, dass die Mannschaft in Kürze wieder gemeinsam auf dem Fußballplatz trainiert. „Ich gehe nicht davon aus, dass es schon nächste Woche weitergeht“, sagt Arabi. Die Spieler halten sich individuell fit, das Trainerteam um Chef Uwe Neuhaus überlegt, wie weitere Pläne aussehen könnten.

Von Jens Brinkmeier
Sport-Geschäftsführer Samir Arabi
Sport-Geschäftsführer Samir Arabi Foto: Thomas F. Starke

Alle hoffen, dass die Saison irgendwann zu Ende gespielt werden kann. Arminia ist nach 25 Spieltagen Tabellenführer. Aber auch Arabi betont: „Die Gesundheit steht über allem.“ Auch deshalb sind der Fanshop und die Geschäftsstelle des DSC geschlossen worden, Mitarbeiter arbeiten von Zuhause – wie auch Arabi selbst, zumindest teilweise.

Dass nun schon Prognosen gestellt werden, dieses Jahr würden überhaupt keine Profifußballspiele mehr stattfinden, hat natürlich auch Arabi vernommen. Der 41-Jährige findet solche pauschalen Aussagen „schwierig. Es geht auch darum, Existenzen zu retten. Kurzfristig im Fußballgeschäft die von 60.000 Menschen, perspektivisch auch noch deutlich mehr“, sagt der Arminia-Sportchef. Im Moment stehe ganz klar die „Schadenreduzierung im Fokus. Wir alle müssen die Gesundheit von so vielen Menschen wie möglich schützen“, fordert Arabi.

E-Sport-Duell statt Zweitligapunktspiel

An diesem Samstag (13 Uhr) sollte der DSC eigentlich beim Hamburger SV antreten. Da das nicht möglich ist, verabredeten die beiden E-Sport-Teams der Vereine ein digitales Duell zur selben Zeit.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7337218?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F