Arminia fährt gelassen zum Spitzenspiel beim VfB Stuttgart – mit Video
Neuhaus: „Abgerechnet wird am Ende”

Bielefeld (WB). Zweiter gegen Erster, mehr als 50.000 Zuschauer an einem Montagabend: Die Zweitligapartie zwischen dem VfB Stuttgart und Arminia Bielefeld am Montag (20.30 Uhr) wird von allen Beteiligten herbeigesehnt.

Freitag, 06.03.2020, 17:32 Uhr aktualisiert: 06.03.2020, 17:36 Uhr
Arminias Trainer Uwe Neuhaus geht gelassen und mit Vorfreude in das Tospiel beim Zweitplatzierten VfB Stuttgart. Foto: Thomas F. Starke

Von einem vorentscheidenden Spiel mochte Arminias Trainer Uwe Neuhaus auf der Pressekonferenz am Freitag aber nicht sprechen: „Es ist ein Spiel von noch zehn.” Deshalb laufe die Vorbereitung auch nicht anders als sonst. Gegen wen man seine Spiele gewinnt, sei letzlich egal, betonte der Coach. „Wenn man gegen die Mannschaften von unten gewinnt und die Topduelle mal verliert – am Ende wird abgerechnet.”

Stuttgart habe eine Topmannschaft und sei seit dem Trainerwechsel von Tim Walter zu Pellegrino Matarazzo defensiv stabiler. Für die defensive Stabilität der Arminen ist in der Regel Manuel Prietl verantwortlich. Doch der Österreicher hat sich bekanntlich Ende Februar einen Mittelhandbruch zugezogen und fehlte beim 1:0 am vorigen Sonntag gegen den SV Wehen Wiesbaden. Sein Ersatz, Fabian Kunze, machte seine Sache gut. Vermutlich wird Prietl aber am Montag in die DSC-Startelf zurückkehren. „Er ist auf einem guten Weg”, sagte Neuhaus über den Österreicher. Die Arminen werden voraussichtlich von etwa 1500 Fans ins Schwabenland begleitet.

Kommentare

Block1  wrote: 06.03.2020 23:51
Glaskugelblaserei...
Noch 30 Punkte zu erarbeiten und manchem Orakeljünger geht der Gaul durch...ich muss das nicht verstehen und schon gar nicht unterstützen. Sicherlich wurde sich ein ordentliches Polster erarbeitet,aber richtig souverän erspielt hab ich nur selten gesehen. Meist waren die Spiele auf Kippe mit dem Lucky Punch für Blau entschieden.So ist Fussball,wenn du oben stehst ist alles einfach und toll und dann mag auch manchem der Sinn zum Realen verloren gehen. Ein tolles Jahr für Blau bisher,ob es für den Balkon beim Bürgermeister reicht?Ich bin lieber linientreuer Armine und rechne mit dem angewendeten Abstieg in Minute 94...damit würde ein Glaskugelbläser aus der Holte sicherlich auch besser fahren,dann ist die Enttäuschung auch nicht so groß,gell. Eine RIESEN Chance dieses Jahr,aber mehr auch nicht. Dieser Hype hier startet für meinen Geschmack viel zu früh....nach der Arbeit kommt das Krombacher.Das war schon immer so...gell?
Pete_1  wrote: 06.03.2020 21:02
Der Aufstieg
Der Aufstieg wird nicht in den Spielen in Stuttgart und Hamburg entschieden. Die Konstanz über die gesamte Saison wird den Ausschlag zugunsten des DSC geben, denn da haben Hamburg und Stuttgart deutliche Defizite und das wird sich auch in den letzten zehn Spielen nicht mehr ändern.
Total 2 comments
Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7314290?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
Hart, aber unvermeidbar
Auch im Sport gelten von Montag an extreme Einschränkungen. Foto: Klaus Münstermann
Nachrichten-Ticker