Mittelfeldspieler des Zweitligatabellenführers Arminia Bielefeld macht Fortschritte
Wird Prietl rechtzeitig fit für den Hit?

Bielefeld (WB). Auf seinem Weg zurück in die Startformation beim Topspiel am Montag in Stuttgart (20.30 Uhr) macht Manuel Prietl Fortschritte. Nachdem er wegen seines Mittelhandbruchs am Mittwoch noch separat trainiert hatte, konnte der Mittelfeldspieler des Zweitligatabellenführers Arminia Bielefeld am Donnerstag zumindest Teile des Mannschaftstrainings absolvieren.

Freitag, 06.03.2020, 08:30 Uhr aktualisiert: 06.03.2020, 08:38 Uhr
Manuel Prietl (links) macht Fortschritte.

Sollte Prietl für die so wichtige Partie beim Ligazweiten VfB dennoch erneut ausfallen, würde wie schon zuletzt gegen den SV Wehen Wiesbaden (1:0) der junge Fabian Kunze anspielen.

„Ich habe es dem Trainer vielleicht schwerer gemacht, mich nicht mehr aufzustellen. Aber das ist nicht meine Entscheidung“, sagte der 21-Jährige nach seinem gelungenen Startelfdebüt gegen die Hessen. Kunze: „Jetzt kommen die direkten Duelle, da haben wir nicht den Druck. Aber die wollen wir auch gewinnen. Und es gibt keinen Grund, sich auszuruhen.“

Mehr als 50.000 Zuschauer in Stuttgart erwartet

Zwölf Tage nach dem Topspiel in der Stuttgarter Mercedes-Benz-Arena (60.449 Plätze, mehr als 50.000 Zuschauer werden erwartet, darunter 1500 Gästefans) folgt das nächste Highlight: die Partie beim Tabellendritten Hamburger SV (Samstag, 21. März). Zwischendurch gastiert der VfL Osnabrück in Bielefeld (Freitag, 13. März).

Durchweg richtungsweisende Spiele für den DSC – mindestens. Sollten die Ostwestfalen die Partien bei den Schwaben und vor allem bei den neun Punkte hinter Arminia rangierenden Hamburgern nicht verlieren, könnten diese Duelle sogar vorentscheidenden Charakter im Kampf um den Erstligaaufstieg haben.

VfB ist die heimstärkste Mannschaft

Doch schon die Hürde Stuttgart ist enorm hoch. Der VfB ist die heimstärkste Mannschaft der Liga, Arminia allerdings auch die auswärtsstärkste. Von ihren zwölf Partien in der eigenen Arena gewannen die Stuttgarter zehn, zwei gingen verloren (1:2 gegen Wiesbaden und 0:1 gegen Kiel). Zuletzt gab es sechs Heimsiege in Serie. Arminias Außenverteidiger Florian Hartherz sagt: „Für uns ist das ein Highlight-Spiel. Das wird ein dicker Brocken, aber geil. Das macht Spaß.“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7313088?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
Bund-Länder-Einigung bei Beschränkungen nach Corona-Ausbruch
Kanzleramtschef Helge Braun in Berlin.
Nachrichten-Ticker