Neuhaus: “Wir werden immer noch gejagt” – mit Video Arminia kann in Darmstadt Auswärtsrekord aufstellen

Bielefeld (WB/jen). Die Tabellenführung musste Arminia Bielefeld mit dem 1:1 gegen den SV Sandhausen zwar an den (punktgleichen) Hamburger SV zurückgeben. Vor dem Auswärtsspiel des DSC am Sonntag (13.30 Uhr) beim SV Darmstadt 98 betont Trainer Uwe Neuhaus aber, dass seine Mannschaft “immer noch ein bisschen gejagt” werde.

Die letzten drei Partien gegen den SV Darmstadt 98 (hier im März in der Schüco Arena) konnte Arminia alle für sich entscheiden.
Die letzten drei Partien gegen den SV Darmstadt 98 (hier im März in der Schüco Arena) konnte Arminia alle für sich entscheiden. Foto: Thomas F. Starke

Bei den Hessen erwartet der 60-Jährige aber nicht nur deshalb eine schwere Aufgabe. Darmstadt hat von den vergangenen zwölf Ligaheimspielen keines verloren (sechs Siege, sechs Unentschieden). “Sie sind sehr unangenehm, sehr kompakt. Sie sind aber auch in der Lage, gerade zuhause weiter vorne zu attackieren”, hebt Arminias Coach die Vorzüge der Mannschaft von Dimitrios Grammazis hervor.

Der DSC könnte mit einem Sieg, es wäre der siebte in Folge auf fremden Plätzen, einen Zweitligarekord aufstellen. Sechsmal in Serie auswärts gewonnen haben neben Bielefeld zuvor in der 2. Liga Borussia Mönchengladbach, der SC Freiburg, Eintracht Frankfurt und Hertha BSC.

Verzichten muss Neuhaus am Sonntag auf Reinhold Yabo, der sich gegen Sandhausen am Sprunggelenk verletzte. Eine bittere Nachricht gab es auch von Nils Quaschner: Der langzeitverletzte Stürmer - zuletzt im Aufbautraining - musste sich einer weiteren Knie-Operation unterziehen und fällt auf unbestimmte Zeit aus.

Arminia rechnet am Böllenfalltor mit der Unterstützung von etwa 1000 Fans.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7098105?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F