Arminia Bielefelds Abwehrspieler plaudert bei einer Stadtrundfahrt über den BVB, Amateurfußball und seinen Einstand als Eminem
Unter Strom: der »DSC eDrive« mit Amos Pieper

Bielefeld (WB). »Große Kabine, alles sauber«: Amos Pieper braucht nicht viel, um bei Arminia Bielefeld ein zufriedener Zweitligaprofi zu sein. In seinen achteinhalb Jahren bei Borussia Dortmund hat der 21-Jährige zwar bereits ein ganz anderes Fußballerleben kennengelernt.

Freitag, 22.11.2019, 05:30 Uhr
Elektrisch unterwegs: Amos Pieper (links) plaudert im »DSC eDrive« mit Redakteur Sebastian Bauer. Foto: Dirk Schuster

Doch für den Verteidiger darf alles gern auch eine Nummer kleiner sein, wie er Redakteur Sebastian Bauer auf unserer Rundfahrt erzählt. In Folge sechs des »DSC eDrive« spricht Pieper auch über seinen Kumpel Philipp Klewin. Der Reservetorwart ist Piepers Partner an der Playstation und zudem so etwas wie »ein großer Bruder«.

Der aus dem Münsterland stammende Abwehrspieler erinnert sich auch an seinen Einstand bei den Ostwestfalen. »Singen kann ich eigentlich gar nicht. Deswegen dachte ich: Wenn ich singen muss zum Einstand, dann rappe ich irgendwas.« Mit »Lose Yourself« von Eminem legte er, wie bei Instagram zu sehen war, vor seinen Mitspielern einen fulminanten Auftritt hin.

Sehen Sie hier den »DSC eDrive« mit Amos Pieper:

Hier geht's zur »DSC Drive«-Sonderseite.

Die bisherigen Folgen:

#1 - Marcel Hartel

#2 - Reinhold Yabo

#3 - Cédric Brunner

#4 - Andreas Voglsammer

#5 - Hans-Jürgen Laufer

Kommentare

Klaus Müller  wrote: 22.11.2019 14:56
Guter Mann...
Auf jeden Fall hat der Junge ein großes Potenzial und wirkt geerdet. Bin gespannt wohin er sich die nächsten 2 Jahre entwickelt.
Vielleicht spielt er ja auch eines Tages mal für den SCP, wo sein Bruder schon hier wohnt und Kutowski sein Berater ist. ;-)
Total 1 comments
Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7074769?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2536432%2F
Gut gemeint ist nicht gut gemacht
Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU). Foto: dpa
Nachrichten-Ticker